7-jähriger Vermisster bei großer Suchaktion gerettet

 

Bild: Wikimedia / Böhringer

Bild: Wikimedia / Böhringer CC BY-SA 2.5

Werfen – Am Samstag, 23.08.2014, kurz vor 16:00 Uhr, meldet die Mutter ihren 7-jährigen, geistig behinderten und orientierungslosen Sohn bei der Polizei als vermisst. An der intensiven Suche nach dem Kind, das sich nicht artikulieren kann, beteiligen sich neben den Angehörigen u. a. die Feuerwehren aus Windeck Leuscheid und Herchen, ein Mantrailer, Flächensuchhunde, ein Polizeihubschrauber und viele Anwohner.

Gegen 19:48 Uhr wurde der Junge durch einen 27-jährigen Werfener, der sich an der Suche beteiligt hatte, in unwegsamen Gelände aufgefunden und gerettet. Das Kind war einen ca. 6 m tiefen Abhang hinter einer Leitplanke heruntergestürzt und in einem Bachlauf stecken geblieben. Aus dieser Lage hätte er sich selbst nicht befreien können. Mit starker Unterkühlung und einer Fußverletzung wurde er an den Rettungsdienst übergeben, der ihn in ein Krankenhaus brachte.

Quelle: presseportal.de

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.