Angetrunkener Fahrer leistete Widerstand nachdem er aus dem Auto gezogen wurde

Blaulicht_unfall

Dahlhausen/Imhausen – Am 14.01.2014 gegen 04:00 Uhr entdeckte ein Zeuge einen hilflosen Mann, der augenscheinlich bewusstlos in einem Pkw an der Landstraße 312 zwischen Dahlhausen und Imhausen saß. Der Pkw stand mit laufendem Motor in einer Kurve. Der Zeuge ging von einem medizinischen Notfall aus und informierte über Notruf die Rettungsleitstelle, von wo sofort eine Notärztin und ein Rettungswagen entsandt wurden. Auch die Polizei wurde hinzu gezogen. Die Rettungskräfte stellten schnell fest, dass der Mann auf dem Fahrersitz lediglich erheblich alkoholisiert war. Als er allerdings aus dem Auto gezogen wurde, reagierte er sofort sehr aggressiv gegen die Polizisten.

Der 30-jährige Windecker versuchte die Beamten fortwährend zu schlagen und zu treten, bis er schließlich überwältigt und in Handfesseln gelegt werden konnte. Auf der Fahrt zur Wache bedrohte er die Beamten fortwährend und spukte mehrfach in den Innenraum des Streifenwagens. Letztlich musste er aber doch eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben. Einen freiwilligen Atemalkoholtest wollte er nicht durchführen. Die Zeit bis zu seiner Ausnüchterung musste er in einer Gewahrsamszelle verbringen. Im folgenden Strafverfahren muss er sich wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und Widerstand gegen Polizeibeamte verantworten.

Quelle: presseportal.de

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.