Beim 3-Tage-Sportfest gab`s Fußballspiele, Zumba, Dart und Ehrungen

Niederhausen – Beim 56.Sportfest der SG Niederhausen-Birkenbeul auf der Waldsportanlage “Hohe Grete“ mit dem Sand-Kunstrasenplatz in Pracht-Wickhausen gab es sportliches und geselliges.

DSCN0090 Die Ehrungen der SG-Mitglieder

 

Mit den Bambinifußballspielen begann am Freitag das Sportfest. Für ihre Teilnahme erhielten die jüngsten Fußballer/innen (4-6 Jahre) der JSG Oppertsau/Bitzen, VfL Hamm, JSG Flammersfeld-Oberlahr und SG Niederhausen-Birkenbeul eine Silbermedaille. Anschließend fand ein Hobby- und Dörferturnier mit 11 Mannschaften statt.

Am Samstag wurden F-Jugendfußballspiele ausgetragen, auch hierbei darf wie bei den Bambinis kein Turniersieger ausgespielt werden, so das am Schluss alle Sieger waren, denn jeder der Teilnehmer/innen des VfL Hamm, JSG Eichelhardt/Niedererbach und SG Niederhausen-Birkenbeul bekamen Erinnerungsmedaillen übereicht.

Am Nachmittag bestritt die erste Mannschaft der SG Niederhausen-Birkenbeul ein Testspiel gegen die SG Fehl-Ritzhausen, durch die Tore von: 2x Alexander Parker, Florian Schanz, Julian Mewis und ein Eigentor gab es einen 5:2 Sieg.

Beim anschließenden Alte-Herren-Ü35-Fußballturnier um den „Kentnofski-Wanderpokal“ gewann der SSV Weyerbusch im Endspiel gegen den VfL Hamm erst im 7Meterschießen mit 2:1 Toren, sie hatten bereits die Trophäe im vergangenen Jahr mit nach Weyerbusch nehmen können. Die Plätze 3 bis 8 belegten: SV Leuscheid, TuS Honigsessen, SG Dierdorf-Wienau, Spvgg Hurst/Rosbach, AH-SG Siegtal/Bitzen und die SG Niederhausen-Birkenbeul.

Open-Air-Zumba von über 20 Zumba Tänzerinnen auf dem Naturrasen neben dem Festzelt vorgeführt, war eine tolle Sache, unter Leitung von Julia Seidler wurde eine einstündige und unterhaltsame Mischung aus lateinamerikanischen und Aerobic-Tänzen gezeigt und von den Zuschauern mit viel Beifall bedacht. Im Anschluss feierten Tänzerinnen und Zuschauer im Festzelt.

Am Sonntagmorgen spielte die neue C-Jugend-Rheinlandliga-Mannschaft der JSG Niederhausen-Birkenbeul/Altenkirchen/Neitersen zum ersten Mal unter dem Trainer Torsten Gerhard gegen die JSG Kirchen/Alsdorf/Wehbach/Freusburg, beide Mannschaften spielen in der zweithöchsten C-Jugendklasse in Rheinland-Pfalz. Nach einem überlegenen Spiel gewann die heimische C-Jugend mit verdient 2:0 Toren. Nachdem die C-Jugend JSG mit dem SSV Weyerbusch nicht mehr weitergeführt wurde, ist es nun zu einer neuen JSG nur mit der C-Jugend zwischen der SG Altenkirchen/Neitersen und der SG Niederhausen-Birkenbeul gekommen.

Während des traditionellen Frühschoppens wurden zahlreiche Mitglieder für ihre langjährige Treue geehrt. Mit der silbernen Vereinsnadel für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden Josef Boll, Christof Klein, Eric Kramp, Ralf Krause, Klaus Rainer Manz, Jörg Mulitze, Detlef Seelbach und Uwe Zeuner ausgezeichnet. Die bronzene Vereinsnadel für 25 Jahre Mitgliedschaft erhielten Ingrid Hammen, Dirk Gansäuer und Marcel Quarz. Zu Ehrenmitgliedern wurden mit der goldenen Vereinsnadel Werner Schröder und Gert Walterschen ernannt. Nicht alle zu ehrenden Mitglieder waren anwesend.

Dart-Vereinsmeister wurde Alexander Berg, hier standen weitere acht Mitglieder an der Scheibe: 2.Karsten Berg, 3.Andreas Geldsetzer, 4.Dominik Hammen, 5.Walter Hammen, 6.Florian Eiserloh, 7.Christian Seidler, 8.Frauenpowerteam mit Yvonne Geilhausen und Julia Seidler.

In einem Testspiel besiegte die SG Niederhausen-Birkenbeul II. den TuS Bitzen II. mit 2:1 Toren. Am Senioren-Fußball-Blitz-Turnier nahmen drei Mannschaften teil und rundeten das Sportfest damit ab. SG Niederhausen-Birkenbeul I. – Spvgg Hurst/Rosbach II. 2:0 Spvgg Hurst/Rosbach II. – SG Atzelgift/Nister I. 0:2 Im letzten Spiel kam es nun zu einem echten Endspiel zwischen der C-Liga-Mannschaft des Veranstalters gegen den B-Ligisten, die SG Atzelgift/Nister, nach der regulären Spielzeit stand es ausgeglichen 0:0, somit musste ein Elfmeterschießen die Endscheidung über den Turniersieg bringen. Letztendlich gewann der glücklichere, die SG Atzelgift/Nister mit 4:3 Elfmetertoren. SG Niederhausen-Birkenbeul I. – SG Atzelgift/Nister I. 3:4 nE. (0:0)

Der „Stadionsprecher“ Karl-Peter Schabernack moderierte an allen drei Tagen wie immer gekonnt durch das Programm. Mit vielen freiwilligen Helfern, fairen Sportskameraden/innen und vielen Zuschauern haben wir auf der Waldsportanlage Hohe Grete wieder ein tolles Sportfest gefeiert.

(Text & Foto: Karl-Peter Schabernack)

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.