Der erste Start des Jahres steht für Pepe Rahl unmittelbar bevor!

Pepe Rahl für MTB-Nationalmannschaft 2014 nominiertNiederhausen – Der RSC Eifelland Mayen ist der erste Gastgeber des Jahres 2014 für die Mountainbike-Rennen des Rothaus Bulls Cup.

Zum Auftaktrennen am 09. März in Kottenheim sind mehr als 300 Fahrer angemeldet.  Die Wettervorhersagen sind ausgezeichnet und die konditionell und technisch anspruchsvolle Strecke befindet sich nach Aussage des Veranstalters in einem sehr guten Zustand.

Um 10.10 Uhr wird die Jugendklasse Lizenz U17 -der Pepe Rahl vom Team Acton-Stars in diesem Jahr angehört-, in das ca. 30-minütige Rennen geschickt. 25 Fahrer werden an der Startlinie stehen, unter Ihnen der amtierende Deutsche Jugendmeister im Radcross Björn Traenckner (RSC Wiesbaden / Team Bulls), sowie sein Teamkollege Niklas Schehl, der bei jedem Rennen, das er bestreitet, zu den absoluten TOP-Favoriten zu zählen ist.

Julian Rottmann, Louis Opel und Patrick Zöller sind weitere Fahrer, die, je nach Form, weit vorne mitfahren können und wie nach jedem Winter, ist es spannend zu beobachten, wer sich von den weniger bekannten Fahrern anschickt, sich als neuer Stern am MTB-Himmel zu präsentieren.

Pepe Rahl, der amtierende deutsche U15 Mountainbike-Meister aus Neitersen, der für die SG Niederhausen-Birkenbeul startet, befindet sich in guter Verfassung. Er hat den Winter frei von Krankheit und Verletzung durch trainieren können und ist jetzt heiß darauf, endlich wieder Adrenalin in den Muskeln zu spüren. Er wird die ersten Rennen aus dem vollen Training heraus bestreiten, sie sollen ihm und den Trainern als Gradmesser dienen, um die Saisonziele für die wichtigen Rennen, die nach Ostern beginnen (Nachwuchsbundesliga und Deutsche Meisterschaft), formulieren zu können, um die Stellschrauben sichtbar zu machen, an denen in den nächsten Trainingseinheiten zu drehen ist und natürlich, um das neue Material unter Wettkampfbedingungen zu testen.

(Text und Foto: Karl-Peter Schabernack)

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.