Erste Hilfe bei Verspannungen und Beschwerden – Workshop „Myofascial-Release“ in der TuS-Tanzfabrik

TuS SchladernEin verspannter Nacken oder Schmerzen in Rücken, Hüfte oder Knie gehören für viele zum Alltag. Wie man sich mit einigen wenigen Übungen bereits nach kurzer Zeit selbst erste Hilfe bei körperlichen Beschwerden leisten kann, erläutert Diplom-Fitnessökonomin Simone Reddmann am Montag, 26. Mai 2014, von 19:15 Uhr bis 20:15 Uhr beim Workshop „Myofascial-Release“ in der TuS-Tanzfabrik bei kabelmetal.

Hinter dem Kurstitel „Myofascial-Release“ verbergen sich sog. lösende Techniken: Sie behandeln das muskuläre Bindegewebe, lösen durch tiefen Druck Verklebungen und regen somit die Durchfeuchtung des Gewebes wieder an. Mit Hilfe eines Tennisballs bearbeiten die Teilnehmer selbst aktiv ihr Gewebe und können so schnell wohltuende Effekte wahrnehmen. Alle Übungen können mit minimalem Aufwand im Alltag umgesetzt werden.

Beim Training gerät man nicht ins Schwitzen. Um die Übungen optimal ausführen zu können, empfiehlt es sich aber, Sportbekleidung zu tragen – am besten eng anliegende oder kurze Hosen. Die Teilnehmer sollten Socken tragen und eine Matte zum Workshop mitbringen.

Während einer Schwangerschaft ist keine Teilnahme möglich, bei starken Krampfadern an den Beinen müssen diese von der „Behandlung“ ausgespart werden. Teilnehmer mit seltenen muskulären Erkrankungen sollten vorher mit Trainerin Simone Reddmann Kontakt aufnehmen (E-Mail: info@simonereddmann.de).

Infos und Anmeldung bei Stefan Hasenbach (0179/7565295) oder unter www.tus-1913-schladern.de.

(Text: TuS Schladern)

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.