Fünf Leichtverletzte bei Verkehrsunfall auf K32

Rosbach/Langenberg – Gestern Abend kam es gegen 23.50 Uhr auf der Langenberger Straße (K32) zu einem Verkehrsunfall, bei dem sich mehrere Personen leichte Verletzungen zuzogen.

Rettungsdienst DRK Blaulicht Krankenwagen

Ein 18jähriger PKW-Fahrer aus Etzbach war mit weiteren 4 Insassen (16-19 Jahre alt) auf der K32 in Richtung Rosbach unterwegs. In einer Linkskurve verlor er auf der nassen Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug, geriet auf den rechtsseitigen Grünstreifen und prallte nach ca. 40 m gegen einen Baum.

Nach Erstversorgung durch die eingesetzten Rettungskräfte wurden alle 5 Insassen zur weiteren Abklärung ihres Verletzungszustandes in ein Krankenhaus verbracht. Am PKW entstand Totalschaden, er wurde abgeschleppt. Der Gesamtschaden wird auf 8000 Euro geschätzt.

Quelle: presseportal.de

Empfohlene Beiträge:

  6 Kommentare:

  1. Margret Sommer
    8. November 2014 um 11:45 Uhr

    WIEDER EIN JUGENDLICHER DER GENUG GELD HAT ZUM AUTO RASEN. in Rosbach fahren so viele zu schnell durch´s Dorf. Bei Dunkelheit hört man immer Krach wie auf Autorennstrecke.
    Auch Pizza – Auslieferer und die Autos von Pflegediensten haben wohl Sonderechte für zu schnelles Fahren. Wird die Polizei das mal sehen ???

    • unbekannt
      8. November 2014 um 21:20 Uhr

      Das zeigt, dass sie null Ahnung haben. Ich war eine von den Betroffenen im Auto. Nein er hat nicht genügend Geld! Und davon abgesehen mit den leicht verletzten stimmt es auch nicht, es gibt 2 die schon etwas schlimmer verletzt sind.

    • U. Ermert
      9. November 2014 um 08:46 Uhr

      @ Marget Sommer, mir scheint Sie kennen diesen Streckenabschnitt nicht und das zu schnell gefahren wurde ist nicht bewiesen. In diesem Bereich sind m.E. bereits Tempo 50 zu viel, da die Straße inzwischen so „Glatt“ ( Griffigkeit der Fahrbahn) gefahren ist sollte der Kreis als Unterhalter der Straße dort für mehr Sicherheit sorgen, hinzu kommen an diesem Abend noch Feuchtigkeit und Laub. Was ihren Vorwurf für die Raserei von Auto’s der Pflegedienste betrifft, frage ich Sie ob Sie überhaupt Ahnung haben was für einen Stress diese Leute haben und das für ein paar lumpige Euros. Also bevor Sie Beschuldigungen hier schreiben, erst mal genau informieren. Ps. Bin geübter Autofahrer und wurde vor ein paar Jahren von einem Rentner auf meinem Mokick (Tempo 50) übersehen.

  2. Hans
    8. November 2014 um 20:43 Uhr

    Ich teile die Ansicht von Margret Sommer. Die Unfallstatistik ist da eindeutig: junge männliche Fahrer sind das größte Risiko auf den Landstraßen. Auf der hier genannten Strecke ist nicht grundlos Tempo 50. Aber die meisten brettern mit 80 kmh da runter. Schlimm ist, wenn ein entgegen kommender Verkehrsteilnehmer dann in so einen Unfall mit hinein gezogen und verletzt wird. Wenn die Jungmänner sich selbst in den Graben fahren … naja – dann ist das schlimm, aber sie sind dann eben auch selbst schuld. Die Gemeinde täte gut daran, mehr Blitzer aufzustellen. Das bringt nicht nur Sicherheit, sondern auch Geld in die klammen Kassen.

    • Windecker
      10. November 2014 um 08:55 Uhr

      Was Blitzer in Rosbach bringen zeigt doch der vorhandene auf Höhe des Getränkemarktes.Man sollte das Ding den gefiederten Freunden zur Verfügung stellen, dann würde der Name Starenkasten wieder einen Sinn ergeben 😉

  3. Yvonne
    18. November 2014 um 18:53 Uhr

    Das hier sehr schnell gefahren wird kann ich leider nur bestätigen- sicherlich auch gerade Nachts eher junge Leute- eines unserer Autos ist vor der Türe auch schon zum Totalschaden gefahren worden, außer zu schnell gab es hier für mich auch keine sinnvolle Erklärung denn der Wagen stand geparkt auf dem Bürgersteig vor dem Haus.
    ABER …. was vor allem auch tagsüber wirklich extrem auffällt sind die GROßen Wagen -LKWs (auch die großen Baumlaster und meist auch LKW mit Kennzeichen aus der Nähe!!)– die fahren extrem schnell und ohne Rücksicht…. gerade morgens wenn in den Orten Kohlberg , Öttershagen und Langenberg die Kinder zu den Bushaltestellen gehen , der Straße entlang würde ich mir mehr Rücksicht wünschen und finde es traurig das man darüber überhaupt sprechen muss und es nicht selbstverständlich ist…..
    die Straße herunter nach Ortsausgang Langenberg das stimme ich zu ist bei nasser Straße und Laub an vielen Stellen schon mit 50 und wenig drüber gefährlich!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.