Martinsmarkt in Rosbach – Zuhnehmend schlechter besucht und unattraktiver?

Martinsmarkt Rosbach

Am letzten Wochenende war es wieder so weit. Der Martinsmarkt in Rosbach lockte wieder etliche Besucher, bei herbstlichem Wetter, nach Windeck. Von Jahr zu Jahr fällt mir leider, und vielen Anderen auch, die zunehmende Unattraktivität des Marktes auf. Von Jahr zu Jahr wird er gefühlt kleiner und die Budenvielfallt ist auf ein Minimum an gleichen Essensständen und Billigmarktprodukten zusammengeschrumpft. Abgesehen von den traditionellen Vereinsständen, die mit selbstgemachten Köstlichkeiten und Geschenken aufwarten, erinnert mich der Markt ehr an einen Wochenmarkt, als an einen Martinsmarkt, auf dem das Lichterfest gefeiert werden sollte.

In diesem Jahr wurden bereits die ersten Stände ab 16 Uhr abgebaut, so dass der Besucher nicht mal die Chance hatte in der Dämmerung den Markt zu beschreiten – Schade eigentlich, denn ich finde gerade im Dunkeln und im Lichterschein macht so ein Markt erst wirklich Spaß und weckt Vorfreude auf die kommende Adventszeit.

Wir würden gerne wissen wie Ihr das Empfindet. Mit der Auswertung dieser Umfrage würden wir gerne an die Ausrichter des Marktes herantreten und uns dort ein Statement abholen.

Über die Auswertung und die Antworten halten wir euch hier selbstverständlich auf dem Laufenden und wünschen euch weiterhin hoch schöne Herbsttage.

Ein Gastbeitrag von M.F.

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.