Närrische Blutspende 2014

Kennen Sie das bewegende Gefühl, wenn man etwas Gutes getan hat? Gehören Sie etwa auch zu den 3% der Bundesbürger, auf die sich 97% unseres Volkes verlassen, wenn es um die Blutspende geht?

närrische Blutspende

In einer lebensbedrohlichen Situation erachten wir es als eine Bürgerpflicht und Tugend, dass Menschen für uns Blut spenden. Umgekehrt sieht es in der Tat anders aus. Denn bis Sie diesen Artikel zu Ende gelesen haben, werden durchschnittlich 13 Blutkonserven auch in Ihrer Umgebung dringend benötigt. Und dabei ist im vergangenen Jahr die Anzahl der Erstspender um 12% zurück gegangen, und das Durchschnittsalter der Spender auf 42 Jahre gestiegen. Umso erfreulicher ist es, dass es immer mehr Närrinnen und Narren gibt, die Ihr Blut -welches bis heute nicht auf einem anderen Weg erzeugt werden kann-, in einer jecken Blutspendeaktion während der Session oder Kampagne spenden. Dass diese Aktionen für die Vereine ein wahrer Win-Win-Faktor sein kann, haben in den letzten Jahren mehrere „Jecke Blutspenden“ bundesweit belegt. Und auf die Fragen hin, wie man unkompliziert noch für diese oder die kommende Session ein solches Event realisiert, zeigt die BDK-Jugend einige wichtige Eckpunkte hierfür auf.

Weitere Details zur Veranstaltung und zum Thema Blutspende hier.

Empfohlene Beiträge:

  1 Kommentar:

  1. Daniela
    6. Januar 2014 um 23:41 Uhr

    Das ist eine gute Idee. Ich werde auch kommen und Flummi unterstützen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.