Per Teststrecke zur richtigen LED-Straßenbeleuchtung

Straßenlampe_LED

Rosbach – Seit zwei Wochen ist an einem Abschnitt der Rathausstraße die Straßenbeleuchtung mit LED-Technik ausgestattet. In der Testphase, die über mehrere Wochen geht, soll verglichen werden, wie hoch die Reduzierung des Energieverbrauchs ist. Einhergehend wird dabei auch die mögliche Einsparung bei den Stromkosten ermittelt werden. Dabei ist die Umstellung der herkömmlichen Leuchtstofflampen auf LED-Technik die zurzeit vielversprechendste Variante. Ebenso soll getestet werden, ob sich die neue Technik auch im Bezug auf Helligkeit, Ausleuchtung, usw. bewährt.

„Ziel der Auswertung ist es, aufgrund der gewonnen Erkenntnisse eine Entscheidungsgrundlage zu erarbeiten, um die Modernisierung dann in der gesamten Gemeinde umzusetzen“, erklärt Bürgermeister Hans-Christian Lehmann. „Wir wollen vorher wissen, ob sich die Anschaffung rentiert und zweckmäßig ist.“

Die Teststrecke an der Rathausstraße in Rosbach liegt zwischen der Einmündung des ‚Kirchplatzes‘ und dem ‚Berliner Platz‘. Insgesamt wurden 13 Leuchtstellen mit LED-Technik ausgestattet.

(Text: Gemeinde Windeck)

Empfohlene Beiträge:

  3 Kommentare:

  1. berta
    11. März 2014 um 10:50 Uhr

    Na ob man bei nur 13 ausgetauschten Leuchtmitteln eine Ersparnis bemerkt…ich weiß ja nicht….

  2. Windecker ohne Nachtsichtgerät
    11. März 2014 um 11:24 Uhr

    Gespannt sind Windecker Bürger und Touristen nun darauf,
    ob durch die Umstellung auf neue LED-Technik so viel Geld ausgegeben wird,
    dass man das Geld durch Sparmaßnahmen wieder herein bekommt,
    wenn die Laternen dann auch bis 0h ausgeschaltet bleiben.

  3. L.B.
    11. März 2014 um 18:30 Uhr

    @Berta

    In der Gesamtbetrachtung fallen die 13 Lampen mit Sicherheit nicht auf.
    Aber ich denke es ist als Referenzwert im Vergleich zu 13 “normalen” Laternen zu betrachten und dahingehend ist es durchaus sinnvoll, es erst einmal mit 13 Lampen zu probieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.