Pfingstsportfest des SV Höhe mit gutem Besuch

Altenherfen – Das Wetter spielte mit und die Besucherzahl war im Vergleich zum Vorjahr sehr gut. Beim Sportfest in Windeck-Altenherfen hatten Vorsitzender Klaus Nohl und der Vorstand des SV Höhe allen Grund gut gelaunt zu sein. Nicht nur die vier Veranstaltungstage fordern Vorstand und Mitglieder. Bereits am Wochenende vorher waren sie emsig im Einsatz. Am alten Vereinsheim wurden Schäden repariert und die Außenanlagen des Sportplatzes mussten gepflegt und überarbeitet werden. Es wurde gehämmert, angestrichen, Rasen gemäht, Äste geschnitten, aufgeräumt, geputzt und Unrat weggeschafft. Das Festzelt mit Boden musste auf- und wieder abgebaut und mit Bänken, Tischen und Pavillon bestückt werden. Zum Wohlsein der Gäste waren helfende Hände an Theke, Cocktailbar, Bierwagen, Imbiß und Grill, bei der Cafeteria und an der Kasse gefordert. Die Nachtwachen gehörten auch dazu. Respekt und Hochachtung dafür, wie der Verein mit seinen 170 Mitgliedern (u.a . 40 Jugendliche ) das in jedem Jahr stemmt.

Pfingssportfest SV Höhe 2015 Rudern

Oktoberfeststimmung mit Westerwälder Alpenrock mit den Wolpertinger Buam am Sonntag im Festzelt in Altenherfen

Ein geändertes Konzept im Unterhaltungsprogramm trug mit zum Erfolg des Festes bei. Auftakt war freitags mit der ersten Flotter Dreier Party mit DJ DKay an den Turntables. Er mischte flotte Beats mit Finest in Black Music, R´n`B and Charts. Cocktails waren als Getränk favorisiert. Der Pfingstsamstag begann mittags mit dem Freizeit-Mannschaften-Turnier. Teilnehmer waren AH Schladern, Bitze 09, Croatia Freunde, Lokomotive Hildebrandt, Dynamo Tresen, Unikat, Bierathleten, BSC Halft, Hintem Eiland und Rankenhohn. Sieger wurde Dynamo Tresen, vor Unikat und Lokomotive Hildebrandt. Am Samstagabend konnten alle Gäste bei flotten Rhytmen mit Party-DJ Wolfgang (Meyer) an Mischpult und Mikro, bei der traditionellen Mallorca-Fete im Festzelt Stimmung und gute Laune erleben und zelebrieren. Sonntags spielten die D-Junioren des Bröltaler SC, SV Eitorf 09, VfR Hangelar, SV Höhe, TUS Herchen und Grün-Weiß Mühleip um den Turniersieg . Siegermannschaft war Eitorf 09 nach einem 1:0 im Endspiel gegen den Gastgeber SV Höhe. Alle weiteren Mannschaften waren 2. Sieger und erhielten einen Ball und eine Runde Erfrischungsgetränke. In einem Einlagespiel standen sich dann die B-Juniorinnen des SV Höhe und des Bröltaler SC gegenüber. Sie trennten sich torlos 0:0. Nicht minder ehrgeizig ging es im Alte-Herren-Turnier zu, denn Seniorenkicker verlieren besonders ungern. Es spielten die Mannschaften der SG Hurst/Rosbach, 1. FC Niederkassel, der Titelverteidiger TUS Winterscheid, SV Eitorf 09 , SV Rossenbach und GW Mühleip Turnierleiter Patric Krautscheid Geschäftsführerin Monika Nohl übergaben bei der Siegerehrung den Allianz-Supercup-Wanderpokal an das Team der SG Hurst/Rosbach, die aufgrund des besseren Torverhältnisses (8:3) punktgleich vor dem Zweiten, 1. FC Niederkassel gewannen. Dritter wurde der Vorjahressieger TUS Winterscheid. Am Abend war im Festzelt zum 1. Hühscher Oktoberfest oazapft mit zünftigem Paulaner. Viele Besucher demonstrierten in Dirndl und Lederhose Wiesn-Feeling. Die Wolpertinger Buam unterhielten mit Alpenrock aus dem Westerwald. Dem Namen des Fabelwesens Wolpertinger entsprechend sorgten „Steffel der Quetschen-Mann“ (Stefan Jung) und Frontmann Hoty (Ralf Neumann) für fabelhafte Stimmung. Es wurde geschunkelt, getanzt und kräftig mitgesungen. Eine Polonaise gehörte dazu. Den Musikern gelang es gekonnt, mit Rock- und Volksmusik die Stimmung über 5 Stunden auf hohem Level zu halten. Ralf Neumann mischte sich immer wieder unters Publikum, um alle zu guter Laune zu motivieren.

Beim Bank-Rudern hielt nur die Sitzbank dem Trubel nicht Stand und gab nach. Da durfte herzlich gelacht werden. In den Pausen unterhielt Party-DJ Wolfgang. Am Pfingstmontag gab es beim Frühschoppen ein Rahmenprogramm mit den Jagdhornbläsern des Hegeringes Eitorf/Herchen und der Tanzgruppe Brückenwache Alzenbach. Klaus-Dieter Bütt, bis vor kurzem 2. Vorsitzender des SV Höhe wurde von Klaus Nohl für seine langjährige Ehrenamtstätigkeit im Verein ausgezeichnet. Die Ehrung für den früheren Jugendleiter Manfred Gewaltig wird zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen. Am Nachmittag wurden die Tombolapreise durch Kira Scholl als Glücksfee gezogen. 1. Preis war ein Reisegutschein nach Mallorca . In der Cafeteria konnten sich die Besucher selbstgebackenen Kuchen und Kaffee schmecken lassen. Abschluss der sportlichen Aktivitäten war mit dem Meisterschaftsspiel des SV Höhe gegen den Bröltaler SC 03 II. Der SV Höhe dankt allen Helferinnen und Helfern, allen Gästen und Sponsoren, den Schiedsrichtern Heinz Uckermann, Guido Salterberg und Marco Frodermann und allen beim Sportfest aktiven Mannschaften, die zum guten Gelingen des Sportfestes 2015 beigetragen haben . Auf Wiedersehen bis zum Pfingstfest 2016. Dann wird das 95jährige Jubiläum des Vereins gefeiert werden.

(Text & Bild: Erwin Höller)

 

Der SV Höhe dankt allen Helferinnen und Helfern, allen Gästen und Sponsoren,
den Schiedsrichtern Heinz Uckermann, Guido Salterberg und Marco Frodermann

Empfohlene Beiträge:

  1 Kommentar:

  1. Erwin Höller
    27. Mai 2015 um 13:28 Uhr

    Liebe Redaktion, vielen Dank für die Veröffentlichung.

    Bitte korrigieren Sie die Namen der Schiedsrichter: Der SV Höhe dankt allen Helferinnen und Helfern, allen Gästen und Sponsoren,
    den Schiedsrichtern Heinz Uckermann, Guido Salterberg und Marco Frodermann …..

    Danke Erwin Höller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.