Pkw kollidiert mit Motorroller – Nachfolgendes Auto kippt bei Folgeunfall auf das Dach

Polizei 2Rosbach/Langenberg – Am 22.06.2015 gegen 15:05 Uhr wurden Rettungsdienst und Polizei zu einem Verkehrsunfall mit Verletzten zur Langenberger Straße zwischen Rosbach und Langenberg gerufen. Vor Ort wurde eine Verletzte von Notarzt und Rettungsassistenten versorgt. Zum Unfallhergang konnte ermittelt werden, dass ein 22-jähriger Windecker auf der abschüssigen Kreisstraße 32 von Langenberg in Richtung Rosbach unterwegs war. In einer scharfen Rechtskurve geriet sein Mitsubishi auf nasser Fahrbahn ins Rutschen und geriet auf die Gegenfahrspur. Dort kam es zum Zusammenstoß mit einer 23-jährigen Windeckerin, die auf ihrem Motorroller in entgegengesetzter Richtung fuhr. Bei dem Aufprall wurde die Zweiradfahrerin verletzt. Ihr Roller wurde zwischen dem beteiligten Pkw und der Leitplanke eingeklemmt.

Kurz nach dem Unfall erreichte ein 85-jähriger Windecker mit seinem VW Golf aus Richtung Rosbach kommend die Unfallstelle. Als er über die Gegenfahrbahn an der Unfallstelle vorbei fuhr, kam ihm ein 71-jähriger Windecker in einem Opel Corsa entgegen. Der 71-Jährige wollte dem Entgegenkommenden nach rechts ausweichen und fuhr dabei einen leichten Hang neben der Fahrbahn hinauf, wo er gegen einen Baum prallte. In der Folge kippte der Pkw zurück auf die Straße und blieb auf dem Dach liegen. Der Opel-Fahrer blieb unverletzt und konnte sich selbständig aus dem Auto befreien.

Die eher leicht verletzte Rollerfahrerin wurde im Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Quelle: presseportal.de

Empfohlene Beiträge:

  2 Kommentare:

  1. Torben
    23. Juni 2015 um 13:16 Uhr

    Es hat schon seinen Sinn, dass da nur 50 km/h erlaubt sind – aber es hält sich kaum einer dran. Es muss wohl erst mal Unfälle und Verletzte geben, bevor man mal bremst oder einen Gang runter schaltet.

    • Meik
      29. Juni 2015 um 14:15 Uhr

      Wenn man sich vorstellt, dass von Ortsausfahrtschild Rosbach- Richtung Langenberg bis zum Ortsausfahrtschild die gesamten Streckenverlauf 50 km/h ist, auch noch eine Ortsdurchfahrt. Wo der/die ein oder andere auch noch in der Fahrschule „vielleicht“ gelernt hat, dass Innenorts (wenn nicht anders beschildert) auch 50 km/h je Fahrspur ist. Frage ich mich schon seid einigen Monaten, wie lange es hier noch gut gehen soll, wenn man eine Autobahn durch ein Dorf führt ohne entsprechende Sicherung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.