Psychisch kranker Strafgefangener bei Ausflug entwichen – Polizei bittet um Hinweise

Da der Gesuchte sich möglicherweise auch im hiesigen Raum aufhalten könnte, veröffentlichen wir auch hier die Fahndung.

Polizei bittet um ZeugenhinweiseStrafgefangener gesucht

Nach dem Entweichen eines Strafgefangenen bittet die Polizei dringend um Zeugenhinweise. Der 63-jährige Otto Krüger ist am Donnerstag (18. Dezember) bei einem Ausflug in der Kölner Innenstadt seinen Betreuerinnen entwichen. Vorsicht – der psychisch kranke Mann kann insbesondere unter Alkoholeinfluss sehr aggressiv auftreten!

Der Flüchtige hielt sich in Begleitung von mehreren Betreuerinnen mit einer Personengruppe zu einem Besuch der Weihnachtsmärkte in der Kölner Innenstadt auf. Gegen 14.30 Uhr setzte er sich am Wallrafplatz von seiner Gruppe in unbekannte Richtung ab.

Herr Krüger führt keine Barmittel mit sich. Er ist in der Vergangenheit mehrfach mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs gewesen und auf die Einnahme von Medikamenten angewiesen.

Der 63-Jährige wird wie folgt beschrieben:

  • 1,73m groß
  • Halbglatze
  • graue Strickjacke
  • rotes Hemd
  • blaue Jeans
  • olivgrüne Jacke
  • schwarzer Rucksack
  • rote Kappe

Möglicherweise hält sich Herr Krüger im Bereich Bonn oder Troisdorf (Rhein-Sieg-Kreis) auf.

Hinweise zum Aufenthaltsort des Gesuchten nimmt das Kriminalkommissariat 44 der Polizei Köln (Telefon 0221/229-0 oder E-Mail poststelle.koeln@polizei.nrw.de) entgegen. Im Antreffungsfall soll nicht an den Gesuchten herangetreten, sondern umgehend der Polizeinotruf 110 gewählt werden.

Quelle: presseportal.de

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.