Rhodesian-Ridgeback-Hündin „Klümpchen“ auf dem Weg der Besserung

Klümpchen

Bild: Thea e.V.

Die vor einigen Wochen auf einem Parkplatz in Windeck ausgesetzte Rhodesian-Ridgeback-Hündin „Klümpchen“, ist nach einer Behandlung eines Duisburgers Herzspezialisten wieder auf dem Weg der Besserung.

Ihre Besitzerin hatte die teure Behandlung nicht bezahlen können und die Hündin daraufhin auf einem Parkplatz an der K55 ausgesetzt.
Der Tierschutzverein „Thea“ hatte die Hündin aufgenommen und mit Hilfe mehrerer Spezialisten versucht eine Diagnose aufzustellen.
Der Duisburger Herzspezialist brachte nun den entscheidenden Hinweis auf einen Herzfehler, welcher mit Tabletten in den Griff zu bekommen ist.
Klümpchen geht inzwischen schon viel besser und tobt schon wieder herum.

Empfohlene Beiträge:

  1 Kommentar:

  1. Hubertine.domsel@t-online.de
    7. Dezember 2014 um 17:12 Uhr

    wo ist der hund jetzt?hat er ein gutes zuhause?suche ridgeback welpen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.