Rollerfahrer bei Alleinunfall tödlich verletzt

Wiedenhof – Vergangene Nacht gegen 01:10 Uhr meldete ein Verkehrsteilnehmer über Notruf das Auffinden eines schwerverletzten Kradfahrers und eines verunfallten Motorrollers auf der B256 (Wissener Str.) in Höhe des Klärwerks. Bei Eintreffen der entsandten Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei war der Fahrer bereits verstorben.

Rettungsdienst DRK Blaulicht Krankenwagen

Nach jetzigen Feststellungen befuhr der 35-jährige Fahrer des Rollers (125 ccm) die B 256 von Au in Fahrtrichtung Rosbach und kam aus derzeit nicht bekannten Gründen, ca. 50 m vor der Zufahrt zur dortigen Kläranlage, nach links von der Fahrbahn ab. Der Roller kollidierte mit der Leitplanke, der Fahrer selber prallte anschließend gegen einen massivem Baumstamm. Hierbei zog er sich die tödlichen Verletzungen zu. Es liegen keinerlei Hinweise auf die Beteiligung eines anderen Verkehrsteilnehmers vor, auch eine Kollision mit Wild hat augenscheinlich nicht stattgefunden.

Für die Dauer der Unfallaufnahme erfolgte eine Vollsperrung der B256. Zur Ermittlung der Unfallursache stellten die eingesetzten Polizeibeamten in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Bonn den verunglückten Fahrer und den Roller sicher.

Quelle: presseportal.de

Empfohlene Beiträge:

  1 Kommentar:

  1. anja schellen
    16. Dezember 2015 um 00:24 Uhr

    wenn einer was gesehen hat hab immer noch rätsel bitte melden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.