SPD Windeck: Neuer Vorstand des Ortsvereins

Die SPD Windeck lud ein zu einer Mitgliederversammlung in Dahlhausen, wobei dieser Termin durch die anstehenden Vorstandswahlen eine besondere Bedeutung hatte.

Der Vorsitzende des Ortsvereins, Rainer Buchholz, begrüßte 40 Mitglieder sowie den Bundestagsabgeordneten Sebastian Hartmann und den Landtagsabgeordneten Dirk Schlömer und zog zunächst eine Bilanz der zurückliegenden Amtszeit des Vorstands. Weiterhin bedankte er sich bei dem zum 30.09.2015 ausgeschiedenen Ratsmitglied Dieter Vollmer für seine langjährige Tätigkeit als Fraktionsvorsitzender und seine darüber hinausgehende Mitarbeit im Ortsverein.

Bei der Wahl zum Vorstand kamen einige neue Namen ins Spiel, weil durch berufliche sowie persönliche Erfordernisse der eine oder andere Posten neu besetzt werden musste. Glücklicherweise überwiegend durch junge Mitglieder, die so Verantwortung übernehmen können.

Rainer Buchholz wurde bei der Wiederwahl zum Vorsitzenden mit einem hervorragenden Ergebnis im Amt bestätigt. Ihm zur Seite stehen Susanne Dörnen und Rolf Schmidt als stellvertretende Vorsitzende. Zum Geschäftsführer wurde Mike Elsen wiedergewählt. Kassierer bleibt Daniel Schumacher, seine Stellvertreterin ist Christiane Poppek. Beisitzerinnen sind weiterhin Gisela Buchholz und Sarah Poppek sowie die neu gewählten Beisitzer Mirko Aberfeld, André Dörnen und Farhad Qarizada.

SPD Vorstand 2015

Die Abgeordneten Sebastian Hartmann und Dirk Schlömer beleuchteten wechselweise die aktuellen Entwicklungen und Pläne im Umgang mit den Flüchtlingen und dem  zweigleisigen Ausbau der Eisenbahnstrecke durch das Siegtal aus Bundes- und Landessicht. Der Bürgermeister Hans-Christian Lehmann ergänzte die Ausführungen hinsichtlich unserer Situation in Windeck. Auf die geplante Windecker Entwicklung bei der Energieversorgung ging Dr. Peter Erbs ein. Er präsentierte in einem sehr informativen und engagierten Vortrag den bisherigen Planungsstand der Umstrukturierung der Gemeindewerke.

Die Versammlung endete mit einem Hinweis auf das traditionelle Puttesfest der SPD: Am 21. November gibt es bei deftiger Kartoffelspeise ein Wiedersehen!

(Text & Bild: SPD Windeck)

Empfohlene Beiträge:

  1 Kommentar:

  1. Heiner Sträter
    14. November 2015 um 14:46 Uhr

    MdB Hartmann und MdL Schlömer beleuchteten wechselweise die aktuellen Entwicklungen und Pläne im Umgang mit den Flüchtlingen und dem zweigleisigen Ausbau der Eisenbahnstrecke durch das Siegtal aus Bundes- und Landessicht, kriege ich zu lesen.

    Danke für die pauschale Presse-Info!

    Und wann erhalten die Siegtaler Anwohner der Bahnstrecke Kenntnis über die aktuellen Ausbaupläne? Man ist was die Genossen angeht, mittlerweile skeptisch und vermutet, dass die hohen Herren uns das Lärm-Desaster aus „übergeordneten Gründen“ nur gut verkaufen wollen.

    Ein Hinweis aus der derzeitigen Praxis in NRW: Im WDR5-Stadtgespräch am 12.11.2015 über den aktuellen Ausbau der Güterzugstrecke „Betuwe-Linie“ hat es Paul Freriks, der Vertreter der Anwohner aus den Niederlanden auf den Punkt gebracht: Die DB AG baut – gänzlich anders anders als in NL – in NRW auf billigsten Standard, also auf Kosten der Anlieger – die Bürger (in Deutschland!) hätten rein gar nichts erreicht! Kann man sich beim WDR runterladen und sich selbst ein Bild machen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.