Straßenlaternen in Pracht gekennzeichnet

Friedhelm Seelbach und Udo Seidler (v. r.) bei der Kennzeichnung der Laternen

Friedhelm Seelbach und Udo Seidler (v. r.) bei der Kennzeichnung der Laternen

Pracht – Die Straßenlampen in Pracht wurden mit dem Laternenring gekennzeichnet. Der Laternenring ist ein Verkehrszeichen (StVO Nr 394) und kennzeichnet innerhalb geschlossener Ortschaften Laternen, die nicht die ganze Nacht eingeschaltet sind. Das Verkehrszeichen ist 15 cm lang und wird auf einer Höhe von 1,5 m bis 1,8 m rund um den Laternenpfahl angebracht. Gemäß der Straßenverkehrsordnung dürfen die Kraftfahrzeugführer im Lichtkreis einer solchen Laterne ihr Fahrzeug innerorts nicht ohne Eigenbeleuchtung über Nacht abstellen.

In der vergangenen Woche wurde diese Kennzeichnung an 277 Laternen der Ortsgemeinde Pracht von Friedhelm Seelbach und Udo Seidler angebracht.

(Text & Bild: Udo Seidler)

Empfohlene Beiträge:

  1 Kommentar:

  1. Jürgen Kowalczyk
    18. November 2015 um 17:53 Uhr

    Schön und gut alles, aber was bitte hat die Gemeinde Windeck mit Pracht zu tun? Oder verstehe ich die Bezeichnung Windeck24 falsch?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.