KG Dattenfeld: Resume zum diesjährigen Karnevalszug

Jetzt ist die Session, die unter dem Motto „Singe, laache, Panik maache“ stand, leider wieder vorbei. Jedoch stand am Veilchendienstag für unsere KG und unser Prinzenpaar noch der Höhepunkt einer jeden Session auf
dem Programm.

Unser Karnevlaszug startete pünktlich um 14:11 Uhr und es war wieder ein beeindruckendes Bild, als sich die 49 Gruppen mit mehr als 1.100 Zugteilnehmern auf den Weg machten. Viele Zuschauer standen am Straßenrand und bestaunten die mit viel Liebe und Mühe gestalteten Kostüme und Mottowagen. Die zahlreichen befreundeten Karnevalsgesellschaften, Vereine und Gruppierungen trugen dazu bei, dass wir einen großartigen und schönen Zug durchführen konnten. Unser diesjähriges Kinderprinzenpaar Tim-Jonas I.und Lisa-Marie I. genoss nochmal in vollen Zügen, auch schon beim Zug in Herchen, die letzten Stunden der Session und das Narrenvolk jubelte ihnen ununterbrochen zu.
Nach dem Zug ließen alle Besucher die Session bei ausgelassener Stimmung und Karnevalsmusik endgültig im Zelt ausklingen.

Wir danken unserem Kinderprinzenpaar Tim-Jonas I. und Lisa-Marie I., dass sie unsere Dattenfelder Narrenwelt mit Witz und Charme regiert und begeistert haben. Wir möchten uns bei allen Sponsoren, besonders die unseres Kinderprinzenpaares und Unterstützern bedanken, die dazu beigetragen haben, dass wir wieder eine sehr schöne und erfolgreiche Session hatten. Besonders möchten wir der Firma Schröder danken, die uns aus Anlass des Jubiläums „25 Jahre Prinzenfahrer Stefan Stöcker“ einen extra gestalteten Wagen zur Verfügung gestellt haben. Diesen fuhr Stefan Stöcker mit ganzem Stolz und brachte unser Prinzenpaar sicher zu jedem Auftritt.

Auch ein ganz herzliches Dankeschön, an die Feuerwehr Dattenfeld, mit denen wir beim Frühschoppen wieder hervorragend zusammen gearbeitet haben und an den Bürgerverein, der uns auch in dieser Session unterstützt hat, besonders beim diesjährigen Zeltaufbau.

Wir freuen uns jetzt schon auf die neue Session 2018/2019.

Der Vorstand

(Text & Bild: KG Dattenfeld)

Empfohlene Beiträge:

  1 Kommentar:

  1. Maria Hilf
    17. Februar 2018 um 13:18 Uhr

    Hallo Ihr Narren :o)
    Schön wenn Ihr Spaß hattet. Aber denkt doch bitte für den Zug im nächsten Jahr auch einmal an die Umwelt. In Köln geht nach dem Rosenmontagszug direkt ein Reinigungstrupp hinterher. Hier nicht. Erst am anderen Tag, wenn bereits Plastiktüten, Papierchen und alles was der Wind so wegtreibt bis ans Siegufer geflogen ist, kommt ein Wagen der flüchtig die Strasse reinigt. Wenn die Bürger nicht selber vor ihren Häusern kehren, bleibt es liegen. Auch auf angrenzenden Grünflächen, Parkplätzen etc. sieht man den vom Winde verwehten Unrat noch lange. Nur der Plastikmüll, der in der Sieg gelandet ist, ist weg: optisch.Tatsächlich schwimmt er bis in die Nordsee. Dattenfelds Beitrag für den Plastik- und Micromüll im Meer. Geht das nicht besser?

Schreibe einen Kommentar