Landtag verabschiedet Nachtragshaushalt mit 500 Mio Soforthilfen für die Kitas in NRW

Nicole Westig: „Dringend benötigte Hilfen für die Kindestagesstätten im Rhein-Sieg–Kreis beschlossen“

Der Landtag NRW hat am 12.10.2017 einen Nachtragshaushalt beschlossen. Danach stellt die schwarz-gelbe Landesregierung kurzfristig den Kindertageseinrichtungen in Nordrhein-Westfalen insgesamt 500 Millionen Euro zur Verfügung.

Nicole Westig begrüßt die schnelle Hilfe der Landesregierung: „Auch bei uns in Rhein-Sieg–Kreis sind die Kindertageseinrichtungen seit Jahren chronisch unterfinanziert. Ich freue mich, dass Rhein-Sieg–Kreis nun von den neuen Hilfen profitieren wird. Das Gesetz zur Rettung der Trägervielfalt von Kindertageseinrichtungen in Nordrhein-Westfalen vom Familienministerium NRW unter der Leitung von Dr. Joachim Stamp wird voraussichtlich Mitte November verabschiedet. Mit den Zuschüssen werden wir in Rhein-Sieg–Kreis die Kinderbetreuung unterstützen können.“

Darüber hinaus sieht Nicole Westig weiteren Handlungsbedarf. „Der FDP Fraktion in Rhein-Sieg–Kreis ist es ein Anliegen, die Qualität der Kitas zu steigern und die Öffnungszeiten stärker dem Bedarf der Eltern anzupassen. Damit wollen wir die Vereinbarkeit von Familie und Beruf verbessern“, so Nicole Westig.

(Text: FDP Rhein-Sieg)

Empfohlene Beiträge:

  1 Kommentar:

  1. Gabriele Mai-Gebhardt
    18. Oktober 2017 um 23:43 Uhr

    Na, endlich mal eine Landesregierung die am Beginn der Bildungskette ansetzt, Geld reinsteckt und auch mal nach der Qualität fragt. Weiter so!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.