15. Vereins-Winterwanderung der SG Niederhausen- Birkenbeul bei bilderbuchartigem Wanderwetter

Niederhausen – Die -Sportgemeinschaft- SG Niederhausen-Birkenbeul hatte die Vereinsmitglieder mit deren Familien zur 15. Winterwanderung eingeladen. Der Einladung folgten insgesamt 78 Vereinsmitglieder, die eine Wanderstrecke von 10 km in Angriff nahmen.

Winterwanderung SG Niederhausen Aufstieg Leidhecke 2

Vorsitzender Peter Fuhrmann begrüßte zur Mittagszeit die Wanderteilnehmer am Bürgerhaus in Windeck-Geilhausen und führte die Wanderschar zunächst durch Nordrhein-Westfälischen-Ortschaften Geilhausen, Wiedenhof, Imhausen und Hundhausen ins Löschbachtal.

Am Tal-Eingang hielt man eine kurze Rast und stärkte sich für den nun folgenden Anstieg durchs Löschbachtal und Leidhecke.

Der am Tage zuvor gefallene Schnee war über Nacht gefroren und sorgte bei strahlendem Sonnenschein für eine bilderbuchartige Winterlandschaft.

Nach Überschreitung der Höhen zwischen Saal und Schabernack mit herrlichem Aus- und Weitblick ins „Windecker-Ländchen“ und den „Westerwald“ folgte der Abstieg nach Dahlhausen, wo man Dank Unterstützung der Vereinsmitglieder Karl-Heinz und Heiko Busch im dortigen Betriebsgebäude der Firma Elektro-Busch eine ausgiebige Rast einlegte. Am Morgen frisch zubereitete Brötchenhälften und Nusskuchen wurden hier vom Verein den Wanderern mit warmen und kalten Getränken zum Verzehr gereicht.

Nach knapp einstündiger Rast wanderten die Vereinsmitglieder entlang des Irser- und Birkenbach auf Rheinland-Pfälzischen-Gebiet weiter.

Über den steilen Aufstieg zum „Otto-Platz“ und die Sportplatzanlage Hohe Grete erreichten die Wanderer bei einbrechender Dunkelheit Pracht-Wickhausen zum Abschluss im Zelt des Restaurant „bon goût“.

Hier endete die Wanderung bei einem köstlichen Abendessen in geselliger Runde, wobei die vereinssportlichen Dinge des Jahres 2014 sehr intensiv erörtert wurden.

An den bislang fünfzehn erfolgten Winterwanderungen nahmen insgesamt 1.082 Vereinsmitglieder teil, die zusammen knapp 11.200 km erwanderten, gemeinsam über 200.000 Höhenmeter bergauf bewältigten und dabei die heimische Gastronomie mit mehr als 16.000 Euro förderten.

Diese doch sehr beeindruckenden Daten belegen die Erfolge der Vereins-Winterwanderungen, die im nächsten Winter mit der 16. Winterwanderung am Dienstag, 29. Dezember 2015 fortgesetzt werden soll.

(Text & Foto: Verein/Karl-Peter Schabernack)

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.