Nachtflohmarkt am Wasserfall am 01. August 2015

Herzlich willkommen liebe Freunde des nächtlichen Trödelns!

Nachtflohmarkt Wasserfall 01.08.2015Wir freuen uns sehr, Euch zu einem unserer Höhepunkte des Jahres einladen zu dürfen! Genießt mit uns ein wunderbares Spektakel in einer milden Sommernacht! Lassen wir uns verzaubern von Licht und Feuer, Musik und Artisten, die uns das mystische Jahrmarktsgefühl näher bringen!

Bestaunen wir aufs Neue unser vielseitiges, sehr individuelles Kunsthandwerk ebenso wie exquisiten Antik-Trödel jedweder Zeitepochen!

Ab sofort werden Händleranmeldungen angenommen unter: flohmarkt.am.wasserfall@gmx.de

Diese Angaben bitte mitsenden:

  • Name
  • Art des Standes, Kunst und oder Trödel
  • Länge des Standes (Tischmeter 5 €, Pavillon 30 €)
  • Telefonnummer

Auf eine zauberhaft schön trödelige Nacht freut sich das Flohmarkteam vom Wasserfall!

Empfohlene Beiträge:

  7 Kommentare:

  1. Davertzhofen
    6. September 2015 um 08:50 Uhr

    Schade fand ich, dass wenn schon mal was in Windeck los ist sofort die Gemeinde jemanden zum Knöllchen verteilen losschickt!! Da überlegt man sich doch das nächste Mal ob sich ein Kommen überhaupt lohnt!

    • Uli
      6. September 2015 um 11:22 Uhr

      Herr/Frau Davertzhofen, aus Ihrem Schreiben geht nicht hervor in wie weit Sie betroffen sind. Das mit den Knöllchen verteilen ist dort aber bekannt. Die Gemeinde hat dort ein Halteverbot eingerichtet ( die Beschilderung ist klar erkennbar) weil es in der Vergangenheit dort zu Behinderungen von Einsatzfahrzeugen vom DRK und der Feuerwehr gekommen ist, am Ende der Straße befindet sich zudem ein Altersheim.
      Auch werden dort die Behinderten Parkplätze nicht beachtet ( haben solche Leute es eh nicht schwer genug?). Wenn man etwas mehr Rücksicht aufeinander nimmt und sich an Regeln hält brauch man sich auch nicht zu beschweren. Oder möchten Sie verantworten das durch rücksichtsloses Parken Menschen zu Schaden kommen.

      • Walter
        12. September 2015 um 13:03 Uhr

        Herr/Frau Davertzhofen hat völlig recht, es ist schade! Ohne aktuellen Grund
        Jemanden losschicken, heißt darauf lauern. Denke das man eine Bemerkung
        nicht unbedingt als Beschwerde und anscheinend persönlich aufnehmen muß.
        Ist Uli Oberlehrer eigentlich ein Künstlername oder traurige Wahrheit?!

        • Uli
          13. September 2015 um 14:38 Uhr

          @Walter. Punkt 1: Die Gemeinde schickt niemand los und es lauert dort auch keiner. Sie sorgt dort nur für Ordnung. Punkt 2: Wenn Sie schon mal erlebt haben wie ein Mensch stirbt weil Idioten Rettungskräfte behindern dann denken Sie auch anders. Sie sind mit Ihrem Kommentar total peinlich und wahrscheinlich ein Rücksichtsloser Mensch den die schwächsten in unserer Gesellschaft nicht zu interessiern scheint.

          • Walter
            13. September 2015 um 18:38 Uhr

            @Uli
            Doch ich würde auf Sie speziell rücksicht nehmen, nur interessieren
            würden so Menschen wie Sie mich nie im Leben.

  2. Uli
    13. September 2015 um 19:58 Uhr

    @ Walter, warum schreiben sie den hier so hirnlose Kommentare. Naja, ,was soll`s. Hauptsache irgendetwas kommentieren auch wenn man keine Ahnung hat.

  3. kl_aus_w
    13. September 2015 um 20:27 Uhr

    Ich war nicht da, kann aber dennoch zur sachlichen Lage meinen Senf abgeben.
    Halteverbot wird aufgestellt.
    Der Verstoß wird mit ner Knolle geahndet.
    Können durch falsch abgestellte Fahrzeuge Rettungskräfte behindert werden, so müssen die falsch abgestellten Fahrzeuge im Rahmen der Gefahrenabwehr sichergestellt (abgeschleppt) werden. Bleibt nur die Knolle hat man das Problem nicht gelöst.
    Wieviel Fahrzeuge sind denn abgeschleppt worden? Wieviel Knollen wurden verteilt?

    Ach so. Das Einsetzen von Kräften zur Überwachung des ruhenden Verkehrs ist immerhin eine Einnahmequelle für die Gemeinde. Und ich könnte wetten, dass diese Summe bereits im Haushaltsetat verplant (verschwendet) wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.