Quadfahrer bei Aufprall auf Lkw-Anhänger lebensgefährlich verletzt

Blaulicht_unfallMauel – Am 29.06.2013 gegen 03:15 Uhr wurden Rettungswagen, Notarzt und Polizei nach Windeck-Mauel zur Straße „Präsidentenbrücke“ gerufen. Ein Passant hatte einen schwer verletzten jungen Mann auf der Fahrbahn gefunden, der offenbar mit einem Quad verunglückt war. Der Notarzt stellte lebensgefährliche Kopfverletzungen bei dem Windecker fest. Nach der Erstversorgung brachte ein Rettungswagen den 18-Jährigen in eine Bonner Klinik. Zum Sachverhalt ermittelten die Polizisten vor Ort, dass der Quadfahrer aus Richtung der Industriestraße kommend auf der Straße „Präsidentenbrücke“ gefahren war und offenbar frontal gegen das Heck eines am Fahrbahnrand unbeleuchtet abgestellten Lkw-Anhängers geprallt war. Durch den Aufprall ohne Helm hatte er schwerste Kopfverletzungen erlitten. Das Quad war nicht zugelassen. Der Fahrer ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Zudem besteht der Verdacht auf Alkoholkonsum. Zeugenangaben zur Folge hatte der 18-Jährige Stunden vor dem Unfall mit Bekannten auf einem nahe gelegenen Firmengelände gefeiert.

Quelle: www.presseportal.de

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.