Scheckübergabe an das Jugendrotkreuz

SpendeDRK

Bild: Walter Keuthage

Das die Windecker Karnevalsvereine bei all ihrer Fröhlichkeit und Ausgelassenheit in der fünften Jahreszeit auch immer eine soziale Komponente in ihrem Tun und Handeln aufzeigen, ist seit vielen Jahren bekannt. Und so beschlossen die Vertreter der KG Schladern 1900 e.V., der Dattenfelder KG von 1935 e.V., die KG Rot-Weiß Herchen 1994 e.V., der Stammdesch Staatse Käls und die KG „De Hürschter“ Pinguine e.V. den wirklich fleißigen Helferinnen und Helfer des Windecker Jugendrotkreuzes für deren Unterstützung bei der diesjährigen Rathauserstürmung einen Teilbetrag des Reinerlöses zukommen zu lassen.

So nahm der JRK-Ortsgruppenleiter Tobias Jäkel, sein Stellvertreter Marvin Voss und Gruppenleiterin Julia Hemkes einen Scheck in Höhe von 600,00 € entgegen. Mathias Welteroth vom Windecker Stammtisch und Matthias Ennenbach vom Regionalverband Rhein-Sieg-Eifel e.V. freuten sich über die vielen freiwilligen Rotkreuzler, die in Anwesenheit von Bürgermeister Lehmann und dem DRK Vorsitzenden Willi Meis mitteilten, die Hälfte des Betrages an die Förderschule Rossel zu stiften. Wir möchten uns auf diesem Wege ausdrücklich für das gute, ehrenamtliche und unterstützende Engagement des Windecker Jugendrotkreuzes auf diesem Wege bedanken. Auch durch diesen Einsatz ist die Rathauserstürmung das geworden, was es geworden ist! Vielen Dank!

(Text: Matthias Ennenbach)

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.