10. Windecker Sommerabendkonzerte

10_windecker_sommerabendkonzerteSeit 2003 organisiert der Tenor Dr. Hubert Grunow in seiner Heimatgemeinde jährlich eine stimmungsvolle Konzertreihe an lauen Sommerabenden in den Monaten Juli/ August. Mit von der Partie sind seine FreundInnen und KollegInnen des Ensembles Passepartout mit den Trios Viva la voce und Celeste, der Jazzröhre Hermi Stracke, Spitzensolisten wie Alexander Pankov (Akkordeon), David Johnson (Geige), Carola Pinder (Harfe), Top-Pianisten wie Thomas Palm, Hansmartin Kleine-Horst, Matthias Schippel, seine Gesangsstudenten Lioba, Krista, die bejubelte Seniorin Irmgard Antoni, die jungen Musikstudenten der Gemeinde Nils Wrasse (Sax), Ferdinand Ries (Geige) und weitere Gäste, so z.B. die Kölner a-capella-Gruppe Who’s that?, aus dem Domchor hervorgegangen, das Duo Strings2Voices (Conny Oberhauser, Jürgen Goldschmidt) u.v.a.m.

Im Jahr 2013 feiern die Windecker Sommerabendkonzerte ein bescheidenes Jubiläum. Zum 10-Jährigen wird es neben den oben beschriebenen vielgeliebten Konzerten einen Paukenschlag geben: Das Mozartkonzert am 14. Juli, 18 Uhr, im Siegtaldom. Als Höhepunkt des Konzertes werden drei Chöre, vier Gesangssolisten und ein professionelles Orchester unter Leitung von Kreiskantor Hans-Peter Fischer dieKrönungsmesse aufführen. Kartenvorverkauf ab Mitte Juni (drei Kategorien). Veranstalter: Kirchenchor St. Cäcilia, Dattenfeld

Nicht selten finden die Konzerte an unvermuteten Orten statt: im Heuhotel-Fröhling, in Krügers Garten, auf dem Gutshof Wehner, in Engels Schlafraum, vor dem Herrenhaus Wilhelmshöhe, am Rosseler Bach, oft auch in den schönen Kirchen der Gemeinde, natürlich im Siegtaldom, auf bekannten Plätzen und in den lauschigen Biergärten. Das breitgefächerte Programm reicht von ‘Klassik pur’, Operette und Musical, über MundArt bis Rock/Pop und Jazz. Um die 1800 Gäste finden den Weg dorthin, zum Teil mit dem eigenen Klapp- oder Campingstuhl und ggf. wärmender Decke/Regencape.

Um allen Interessierten den Besuch der Konzerte zu ermöglichen, ist der Eintritt frei. (Ausnahme in diesem Jahr: die Aufführung der Krönungsmesse!) Die Künstlergage wird aus freiwilligen Spenden finanziert, um die wir die Besucher freundlich bitten. Wenn Sie eine Orientierung zur Höhe Ihrer Spende wünschen, beachten Sie bitte den Aushang bzw. die Ansage am Konzertabend.

Quelle: www.grunow-tenor.de

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.