Älteste Bürgerin Windecks Margarethe („Grete“) Kindermann ist jetzt 103 Jahre alt

Geburtstagskind hatte am Sonntag, 03.05. Geburtstag. Dieser wurde im Dattenfelder Hof gefeiert. 1. Stv. Landrätin, Kreistagsmitglied Notburga Kunert gratulierte für den Rhein-Sieg-Kreis. Bürgermeister Hans-Christian Lehmann überbrachte Glückwünsche der Gemeinde Windeck.

Margarethe Kindermann mit ihrer Familie

Margarethe Kindermann mit ihrer Familie

Dattenfeld – Margarethe (Grete) Kindermann ist älteste Einwohnerin der Gemeinde Windeck. Am 3. Mai wurde sie 103 Jahre alt. „Krieg und Elend, Hungersnot, manches Freundes frühen Tod, doch sie haben durchgehalten, ja das haben sie die Alten….“ heißt es in einem Gedicht von Theodor Storm. Diese Zeilen besagen auch einiges aus der Lebensgeschichte des Geburtstagskindes. Die Altersjubilarin wurde als Älteste von 5 Geschwistern (drei Mädchen und 2 Jungen) in Brüx im Sudetenland geboren. Von dort kam sie 1945 durch Vertreibung und Evakuation im Viehwaggon nach Windeck.

In Leuscheid, wo schon ihr Bruder Jupp Tiller lebte, fand sie ihre neue Heimat. Der Bruder Toni war damals ein im Siegkreis aktiver, bekannter Fußballer. Frau Kindermann lebte auch mehrere Jahre in Troisdorf und danach ab 1969 wieder in Leuscheid im eigenen Haushalt. 1933 heiratete sie ihren Ehemann Josef („Beppo“). Dieser verstarb im November 1970. Die Ehe blieb kinderlos. Ersatzkinder waren für Grete Kindermann Nichten und Neffen. Sie war solange es ihr das Alter und die Gesundheit ermöglichte, für ihre Schwestern, Schwägerin und die Familie als Hilfe da. Dabei war ihr z.B. auch im Alter von 90 Jahren ein Fußweg von Leuscheid nach Dattenfeld nicht zu weit, um ihrer Nichte Hannelore Höffer zu helfen.

An Familienmitglieder gab sie auch ihr Wissen über das Pilzesammeln weiter. Frau Kindermann war von Beruf Schneiderin und hat u.a. bei der Firma Kunert (Strumpffabrikation) gearbeitet. Sie legte und legt auf ihr Äußeres größten Wert. Mit gestyler Frisur, bekleidet mit roter Jacke und roten Schuhen und der roten Handtasche nannte man sie früher auch süffisant und amüsiert Frau Baronin. Seit etwas mehr als einem Jahr ist die Altersjubilarin im Seniorenzentrum St. Josef in Dattenfeld, unweit des Siegtaldoms wohnhaft. Ihr Alter von 103 Jahren sieht man der ältesten Windeckerin nicht an. Sie liebt auch den Aufenthalt in der Sonne und an der frischen Luft. Früher liebte sie die Berge und dabei vor allem die Dolomiten. Auch mit 103 Jahren liest sie regelmäßig ihre Tageszeitung und läßt sich dabei von nichts und keinem ablenken. Grete Kindermann sieht auch Fernsehen und interessiert sich für Politik. In früheren Jahren hat sie ihre Erlebnisse aufgeschrieben und darüber berichtet. Das Glas Rotwein am Abend ist ein Lebenselexier für sie. In Gesellschaft fühlt sie sich wohl. So auch beim „Sippentreffen“ zum Geburtstag.

Am Geburtstag selbst wurde ihr im Seniorenzentrum beim Frühschoppen ein Geburtstagsständchen gesungen. Die Familie feierte mit Frau Kindermann den 103. Geburtstag am Montag im Dattenfelder Hof. Zum Geburtstag gratulierten auch ehemalige Nachbarn und Bekannte. Für den Rhein-Sieg-Kreis überbrachten die 1. Stellvertretende Landrätin Notburga Kunert und für die Gemeinde Windeck Bürgermeister Hans-Christian Lehmann Glückwünsche, Blumen und Präsente. Herzlichen Glückwunsch zum besonderen Geburtstag, liebe Frau Kindermann. Wir wünschen Ihnen auf diesem Weg alles Beste und Gottes reichen Segen zu Ihrem Wiegenfeste!

(Text & Bild: Erwin Höller)

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar