Ausstellung „Edler Alltag“ -Goldschmiedearbeiten und Mode im Kulturhaus Hamm (Sieg)

Eine Ausstellung schöner Gegenstände, die dazu einlädt, Konsum mit Herz und Verstand zu verbinden, ist am Wochenende 24./25. Oktober im Kulturhaus Hamm (Sieg) zu sehen. Gezeigt werden Mode, Goldschmiedearbeiten sowie Kleinigkeiten, die zum Titel der Schau passen: Edler Alltag.

Die Unikate aus dem Bereich Mode hat Silke Klein aus Essen handgefertigt, die Ausstellungsstücke aus dem Bereich Goldschmiede stammen von der Hammer Goldschmiedemeisterin Inge Heidecker. Eine Intension der Veranstaltung

Heidecker als Veranstalterin lädt insbesondere auch junge Menschen ein, denn im Rahmen ihrer Zusammenarbeit mit der August-Sander-Schule in Altenkirchen betreut sie auch stets Langzeitpraktikantinnen, die die Fachoberschule Design besuchen. „Dabei vermittle ich Wissen in Technik und Design, aber auch in ethisch vertretbarem Konsum, der wohltut, ideelle Werte vermitteln soll und damit ökonomisch und ökologisch Sinn macht“, so Heidecker. Arbeiten der Praktikantinnen gehören zu den Ausstellungsstücken.

„Traut euch herein, aber bitte meldet euch an, damit die coronabedingten Abstände eingehalten werden und wir ins Gespräch kommen“, appelliert die Goldschmiedemeisterin. Im nächsten Jahr wird sie wieder Seminare geben; Anmeldung dazu ist ebenfalls jetzt möglich.

Öffnungszeiten:

Samstag, 24. Oktober, von 13 bis 20 Uhr
Sonntag, 25. Oktober, von 11 bis 18 Uhr
Eintritt: 3 Euro (= Gutschein über 5 Euro)

Anmeldung: (mit Datum und ungefährer Stunde des Eintreffens) heideckeringe@hotmail.com

(Text: Verbandsgemeinde Hamm (Sieg))

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar