Burg Dattenfeld wechselt den Besitzer – so soll es weiter gehen

Dattenfeld – Mehrere Jahre stand sie zum Verkauf, nun wechselte die Burg Dattenfeld ihren Besitzer. Neuer Besitzer ist der Unternehmer und Restaurant-Betreiber Axel Schönfelder aus Sankt Augustin. Zuvor war die Burg in Besitz von Franz-Josef Wernze. Über den Kaufpreis ist nichts bekannt, aber zuletzt wurde das Objekt mit ca. 600m² Wohnfläche und 6.000m² großen Gelände für rund 1 Millionen Euro im Internet angeboten.

Bild: Wikipedia / Wolkenkratzer / CC-BY-SA 4.0

Schönfelder ist Geschäftsführer der Hennefer Firma sk8te4u und Betreiber des Restaurants „Elements Of Taste“ in Troisdorf. Die Burg soll weiterhin für standesamtliche Trauungen dienen und zudem von Firmen und Privatleuten genutzt werden können um Seminare und andere Veranstaltungen abzuhalten. Das Catering wird in Zusammenarbeit mit dem Troisdorfer Restaurant bereitgestellt. Auch Übernachtungen in dem Burghaus sind denkbar, so Schönfelder gegenüber dem KSTA.

Bereits im April nächsten Jahres kann mit den ersten öffentlichen Außenveranstaltungen gerechnet werden. Denkbar sind unter anderem auch Handwerker- oder Adventsmärkte. In zwei Jahren soll zudem das 400 jährige Bestehen der Burg (errichtet zwischen 1619 und 1629) gefeiert werden.

Empfohlene Beiträge:

  4 Kommentare:

  1. G. Mai-Gebhardt
    21. Dezember 2017 um 23:32 Uhr

    Sind die Wege zum Dattenfelder Schloss und drumherum in den aktuellen Planungen der „Verschönerungen“ miteinbezogen? Parkplätze usw.?

    • Heinz Linnartz
      22. Dezember 2017 um 08:34 Uhr

      Frau Dr. Gebhardt, wir sollten beim Namen Burg Dattenfeld bleiben. Dieser Name wird im Volksmund so benutzt und hoffentlich bleibt es auch dabei.
      Im Rahmen des Integrierten Entwicklungs- und Handlungskozeptes für Dattenfeld sind zahlreiche Vorschläge für die Burg und das Umfeld vorhanden. Jedoch ist man damals davon ausgegangen, dass vielleicht die Gemeinde die Burg erwirbt. Nun hat sich hier einiges geändert. Wir hoffen jedoch in Dattenfeld, dass wir mit dem neuen Besitzer einiges für Dattenfeld und damit auch für die Burg umsetzen können.

      • Dr. Gabriele Mai-Gebhardt
        22. Dezember 2017 um 20:58 Uhr

        Danke für die Information,
        allerdings, wenn Sie so auf die Namensgebung pochen, dann schauen Sie mal auf meinen richtigen Namen.

        • Heinz Linnartz
          23. Dezember 2017 um 22:12 Uhr

          Ich poche nicht auf die Namensgebung, das wünschen sich sicherlich viele Dattenfelder mit uns und darauf kommt es an. Und der Besitzer hat uns gegenüber schon zugesagt, dass es bei der Burg Dattenfeld verbleibt, vielleicht noch mit einem Zusatz. Was die Namensgebung mit der Schreibweise Ihres Namens zu tun hat, ist für mich nicht relevant. So oft werde ich ihn wohl nicht benutzen und wenn, dann richtig! Aber damit ist für mich das Thema erledigt. Weitere Zeilen lohnen sich nicht.

Schreibe einen Kommentar