BVV Au Sieg: Unverantwortlich!

Unverantwortlich handelte die Person, die vor ein paar Tagen das Absperrband und den dicken Kabelbinder am Schleuderkarussell entfernte und das Spielgerät wieder in Betrieb nahm.

Es hat schon seinen Grund, wenn Spielgeräte gesperrt werden. Denn dann besteht Gefahr, dass sich ein Kind gegebenenfalls verletzen könnte. Aus diesem Grund werden Spielgeräte außer Betrieb genommen. Anstelle des eigenmächtigen Handelns hätten wir vom Bürger- und Verschönerungsverein Au e. V. es uns gewünscht, wenn man sich nach dem Grund der Sperrung erkundigt und eventuell zur Mithilfe zur Beseitigung der Unfallgefahr bereit erklärt hätte!

Unverantwortlich handelte auch diejenige Person, die im Unterstand auf unserem Kleinkinderspielplatz Alkohol trank und die angetrunkene Flasche zurückließ.

Man mag nicht darüber nachdenken, was passieren hätte können, wenn ein Kind, verleitet durch die schöne rote Farbe des Getränks, sich die Flasche genommen und daraus einen großen Schluck getrunken hätte! Wie kann man nur so gedankenlos und verantwortungslos sein?

Unverantwortlich ist es auch, wenn man gezielt, die Folgen von Umweltverschmutzung billigend, Schadstoffe einfach am Straßenrand abstellt.

In diesem Fall war es ein Kanister mit Altöl. Nicht auszudenken, was geschehen wäre, wenn der Kanister umgekippt und ausgelaufen wäre! Starkregen hätte womöglich das Öl über die Wiese bis in die Sieg getragen und dort für eine Umweltkatastrophe gesorgt.

Dieses Altöl ist ganz leicht beim Verkäufer gegen Vorlage des Kaufbelegs abzugeben; denn der hat die Verpflichtung, es zurückzunehmen. Eine weitere Möglichkeit zur Abgabe besteht beim Umweltmobil, was in regelmäßigen Abständen in den Kommunen seine Stellplätze anfährt.

Unverantwortlich handelte/n auch die Person/en, die Müllsäcke am Straßenrand und im Dorf hinterlassen hat/haben.

Viel einfacher und mit weniger Mühe wären z. B. die Säcke mit Bekleidung im Altkleidercontainer oder bei Sammlungen abzugeben gewesen.

Wer hat so wenig Verstand, dass er so etwas tut? Wer besitzt eine solche Dreistigkeit? Wer verlässt sich stets darauf, dass ehrenamtlich tätige Bürger ihren Unrat beseitigen?

Wir, der Bürger- und Verschönerungsverein Au e. V. weisen ausdrücklich darauf hin, dass zukünftig alle Vergehen zur Anzeige gebracht werden!

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar