Die Karnevalsgesellschaft Schladern in Zeiten von Corona

Liebe Karnevalsfreundinnen und Karnevalsfreunde,
liebe Senatorinnen und Senatoren, liebe Unterstützer,
liebe Begleiterinnen und Begleiter,
liebe Helferinnen und Helfer,
liebe Trainerinnen und Betreuerinnen,
liebe Tänzerinnen und Tänzer,

wir hoffen, dass Sie / Ihr alle gesund seid und es auch bleiben werdet.

Als wir am Karnevals-Dienstag zum Höhepunkt der Session am Karnevalszug in Dattenfeld teilnahmen und trotz des verregneten Wochenendes auch das Wetter mal wieder auf der Seite der Jecken war, da hätte sich kaum einer träumen lassen, was uns in der Fastenzeit ereilte.

In den letzten zwei Monaten hat sich unser gesamtes Leben radikal verändert. Auch vor dem Karneval und vor unserer KG Schladern hat der Virus nicht Halt gemacht. Plötzlich sind alle betroffen, sei es durch Kurzarbeit, Kinderbetreuung und / oder Homeoffice zu Hause, womöglich durch Entlassung oder durch Zukunftsängste.

Mit frischem Elan wollten wir eigentlich an die Planung unserer Veranstaltungen und der nächsten Session gehen. Zum „Jubiläum“ sollte es viele Neuerungen geben, immerhin wird unsere ehrwürdige KG im nächsten Jahr 11 x 11 Jahre alt!

Plötzlich kam alles zum Stillstand! Vorstandssitzungen mussten abgesagt werden, Siegtal Pur wird in diesem Jahr nicht stattfinden, unsere Mitgliederversammlung kann nicht wie geplant im Mai stattfinden und wie die kommende Session aussehen wird, kann niemand vorhersagen.

Wann können unsere Tanzgruppen wieder mit dem Training beginnen? Können überhaupt Tanztreffen und Sitzungen im gewohnten Rahmen stattfinden? Was, wenn die schrittweisen Lockerungen der Regeln zu einer weiteren großen Infektionswelle führen und erneut massive Einschränkungen erforderlich werden? Wie lange wird es dauern, bis ein verlässlicher Impfstoff gefunden wird? Alles Fragen, auf die es noch keine Antwort gibt und auch noch nicht geben kann.

Schweren Herzens haben sich Planungskomitee und geschäftsführender Vorstand nun entschieden, dass unser Sommerfest nicht stattfinden wird.

Auch unsere Sessionseröffnung, die in diesem Jahr erstmalig öffentlich mit einem komplett neuen Konzept stattfinden sollte, werden wir aus gegebenem Anlass so nicht durchführen.

Es gibt aber auch Lichtblicke: Die kommende Karnevals-Session soll auch in Corona-Zeiten – in welcher Form auch immer – stattfinden. Das haben die Präsidenten der rheinischen Karnevalshochburgen Köln, Bonn, Aachen und Düsseldorf in einer gemeinsamen Erklärung bekräftigt.

So wollen auch wir alle gemeinsam nach vorne schauen!

Wir hoffen, dass es uns die Situation und die bis dahin geltenden Vorschriften ermöglichen werden, trotz Ausfall von Siegtal Pur, unter dem Motto „Jeck op Rievkooche“ unsere traditionellen, selbstgemachten Reibekuchen anbieten zu können. Sei es lediglich „To Go“, sei es mit Flaschenbier anstelle von Fassbier, sei es zu einem späteren Termin.

Vielleicht können wir so zumindest einen Teil der Einnahmen generieren, um unsere Sitzungen finanzieren zu können.

Unsere Mitgliederversammlung wird dann im Herbst stattfinden. Bis zum Ende der Sommerferien werden wir den Termin mitteilen.

Mit der Planung unserer Sitzungen für 2021 haben wir begonnen und bereits Verträge mit Künstlern geschlossen. Vieles soll besser werden, viele Anregungen werden umgesetzt werden, um wieder attraktive Veranstaltungen bieten zu können.

Wir haben die große Hoffnung, dass die Windecker|innen und besonders auch die Schladerner|innen sich nach Corona wieder auf die kleinen, lokalen Veranstaltungen zurückbesinnen und wir so wieder mit ausverkaufter Halle feiern können.

Ebenso wie der lokale Einzelhandel und die lokale Gastronomie brauchen die lokalen Vereine nach der Krise die Unterstützung und Solidarität der Öffentlichkeit!

Wir hoffen, dass die Auswirkungen der Krise Sie / Euch nicht allzu hart getroffen haben und auch nicht treffen werden. Ihnen / Euch allen wünschen wir Gesundheit und Zuversicht, denn wie heißt es schon im Kölsche Jrundjesetz: Et es wie et es. Et kütt wie et kütt. Aber vor allem: Et hätt noch emmer joot jejange!

In diesem Sinne: Im Namen des gesamten Vorstandes alles Gute.

Ihr / Euer
Lothar Peukert
KG Schladern 1900 e. V.
Vorsitzender

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar