Die LINKE: Windeck bewegt sich … etwas später

Ein gutes Jahr machte DIE LINKE Windeck Druck. Die Entsorgungsstation am Hallenbad ist defekt. Eine Reparatur, bzw. Neuanschaffung ist dringend geboten. Denn ohne die Station verliert Windeck an Attraktivität bei Touristen. Der Rat wollte den Anregungen der LINKEN zunächst nicht folgen. Umso mehr ist DIE LINKE erfreut darüber das nun eine Lösung für das Problem gefunden wurde. Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft wird eine neue Station finanzieren.

Dazu Jakob Esser, Sprecher von DIE LINKE BG Eitorf/Windeck: “Es drängt sich der Eindruck auf, dass ein Jahr verbummelt wurde, nur um der Anregung der LINKEN nicht zustimmen zu müssen. Erst als die Grundstückseigentümer die Notbremse zogen und den Platz schlossen wurde die gleiche Lösung gefunden, die früher angeblich nicht möglich war. Das ist kein Ruhmes Blatt für den Windecker Rat. Ähnlich läuft das Verfahren um Erhaltung des Dorflebens in Leuscheid. Auch hier wird eine Anregung der LINKEN auf die lange Bank geschoben, nur um nicht zustimmen zu müssen. In Kauf genommen wird dabei die Verödung des Ortes.”

(Text: Die Linke Windeck)

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.