Django Asül beim Matineeverein

Jetzt wird es bayerisch beim Herchener Matineeverein. Zum Abschluss des Frühjahrsabonnements kommt Django Asül am 15. Mai mit seinem Programm „Offenem Visier“ an die Sieg. Er nimmt uns mit auf seinem Trip über Marseille und Malta bis in den Nahen Osten. Dabei sammelt er Erkenntnisse und stellt sich Fragen, die ihm in seiner niederbayerischen Heimat nicht gekommen wären.

Foto: Dirk Beichert

Wieso ist Malta das ideale EU-Land? Ist der Klimawandel eine Gefahr oder doch eher die Lösung wofür auch immer? Oder gilt das eher für die Digitalisierung? Und: Ist der Einzelne in der Gesellschaft tatsächlich ersetzlich oder eher entsetzlich? Denn mit offenem Visier sieht man nicht so sehr sich selbst, aber umso mehr andere und anderes. Anstelle der Selbstoptimierung setzt Django Asül auf Fremdoptimierung und wird so zum Mediator zwischen den Fronten.

Die Veranstaltung beginnt um 11:15 Uhr und findet wiederum in der Aula des Bodelschwingh-Gymnasiums in Herchen statt.

Für Kurzentschlossene gibt es noch einige Karten (18 Euro), die im Vorverkauf über den Matineeverein (www.matineeverein.de), bei Georg Schirmer (Tel. 0175 / 1930172), per E-Mail unter karten@matineeverein.de oder an der Abendkasse erhältlich sind.

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar