Ein Kandidat zum Kennenlernen – Daniel Stenger in Herchen

Im Bemühen, sich allen Wählerinnen und Wählern in Windeck vor der Bürgermeisterwahl vorzustellen, war Daniel Stenger unlängst in Herchen zu Gast. Bei einer gut besuchten Veranstaltung gab es für ihn die Gelegenheit sich vorzustellen und für die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, Fragen und Anregungen loszuwerden.

 

Dabei stand natürlich der Ort Herchen und seine Umgebung im Vordergrund. Wer die Entwicklung z.B. in Dattenfeld oder Rosbach sieht, kann mit dem Stand der örtlichen Entwicklung in Herchen nicht zufrieden sein. Die dörfliche Infrastruktur bröckelt weiter ab, sei es bei den Geschäften oder der Präsenz der Kreissparkasse. Dies war selbstverständlich ein Thema, aber es ging natürlich auch um den Schulstandort, für den sich alle im Rat einsetzen.

Auch im Gespräch: Welche Perspektiven bieten sich für ältere (und alte) Mitbürgerinnen und Mitbürger, wenn es darum geht, am Ort wohnen bleiben zu wollen? Nach Lösungsansätzen suchend kam man natürlich auch auf den Bereich Baulandausweisung, denn nur durch attraktive Möglichkeiten für junge Familien, auch in Herchen Wohneigentum zu schaffen, dürfte die Entwicklung einen positiven Verlauf nehmen. Die SPD bereitet dazu eine Ratsinitiative vor, um ähnlich wie bei der Parkplatzerweiterung in Herchen Bahnhof das Ganze auch umzusetzen.

Daneben gab es noch Zeit und Gelegenheit für Einzelgespräche, so dass der Wahl-“kampf“ eher hinter den Sachthemen zurückblieb.

Lernen Sie Daniel kennen:

facebook.com/Daniel.Stenger.BM

www.daniel-stenger.de

(Text & Bild: SPD Windeck)

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar