Familienzentrum Vogelnest: Die Zugvögel werden Verkehrsdetektive

„Was muss ich machen, wenn ich über die Straße gehen möchte?“ Diese und viele weitere Fragen stellten sich die 17 Vorschulkinder (Zugvögel) des Familienzentrums Vogelnest in Windeck-Rosbach. Der Polizeihauptkommissar und Verkehrssicherheitsberater Herr Peters hörte vom Wissensdurst der Kinder und besuchte, im März 2022, bei strahlendem Sonnenschein, das Vogelnest.

Als „Verkehrsdetektive“ machten sich die Zugvögel gemeinsam mit Polizeihauptkommissar Andreas Peters und den Erzieherinnen Michelle Welter, Ulrike Espei und Anna-Lena Eibach auf den Weg, um die Regeln des Straßenverkehrs kennenzulernen.

Bevor die „Verkehrsdetektive“ mit ihrer Straßenerforschung starteten, berichtete der Polizeihauptkommissar von seinem spannenden Beruf. Voller Interesse schauten sich die Vorschulkinder die Uniform von Herr Peters an und nahmen dabei auch seine Mütze ganz genau unter die Lupe. Um gefährliche Verkehrsunfälle zu vermeiden, war es Herr Peters wichtig, die Kinder schon vor dem Ausflug auf das richtige Verhalten auf offener Straße aufmerksam zu machen.

Nachdem die wichtigsten Informationen ausgetauscht wurden, starteten alle mit Warnwesten die Entdeckungsreise durch den Verkehr in Rosbach.

Mit Freude und Spannung lernten die Zugvögel die Verkehrsregeln kennen wie z.B. „Worauf muss ich achten, wenn ich an einem parkenden Auto vorbeigehe?; Woran erkenne ich, dass ein Auto rückwärtsfährt?; Was muss ich machen, wenn ich über die Straße gehen möchte?“ – Diese und viele weitere Fragen beantwortete Herr Peters, indem er den Verkehrsdetektiven das richte Verhalten im Straßenverkehr vorlebte und sein umfassendes Wissen an sie weitergab.

Nach diesem ereignisreichen Tag wissen die Zugvögel nun fast alles, um den Weg zur Schule sicher meistern zu können.

Wir danken Herrn Peters für seine tolle Arbeit mit den Kindern und freuen uns darauf, ihn auch im nächsten Jahr wieder bei uns begrüßen zu dürfen.

Gez. Erzieherin Michelle Welter

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.