Großeinsatz an der Sieg: Herrenloses Kanu mobilisierte Feuerwehr, Hubschrauber und Wasserrettung

Kaltbachmühle/Röcklingen – Gestern Mittag gegen 13:00 Uhr kam es zu einem Großeinsatz nahe Kaltbachmühle bei Röcklingen, bei dem die Löschzüge aus Herchen, Dattenfeld und Eitorf sowie die Wasserrettung aus Köln, das DLRG Eitorf/Troisdorf und der Rettungshubschrauber Christoph 3 im Einsatz waren.

Grund für die Mobilisierung der zahlreichen Einsatzkräfte war ein herrenloses Kanu, das ein Zeuge nahe der L 333 am Ufer entdeckte. Es war nicht auszuschließen dass eine oder mehrere Personen verunglückt waren.

Während der Suchmaßnahmen aus der Luft und im Wasser stellte sich allerdings heraus, dass das Kanu von einem Pärchen zurückgelassen wurde, das am Sonntag zuvor eine Bootstour auf der Sieg unternahm und an der Stelle kenterte. Das Kanu zogen sie eigenhändig ans Ufer um es am darauffolgenden Tag vom Besitzer abholen zu lassen.

Informiert wurde allerdings weder Polizei noch Feuerwehr, so dass der Fund einen Großeinsatz auslöste. Zudem war das Befahren der Sieg im betroffenen Bereich nicht gestattet, da der Pegel der Sieg zu niedrig war.

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.