Heavenly Force Cheerleader Tryout – Nachwuchs gesucht

Die Heavenly Force Cheerleader wurden 1999 von Tanja Hermanns unter „Sportler ruft Sportler“ in Altenkirchen gegründet. Tanja selber ist seit 1989 Cheerleader. Sie war viele Jahre bei den Solingen Hurricanes (heute Solingen Paladins) und hat auch 5 Jahre im NFL Europe Team Rhine Fire als Profi Cheerleader und Promotion Director getanzt und gearbeitet. Sie trat schon mit Größen wie Take That, Scooter, Skorpions, DJ Ötzi, als Tänzerin auf. Fernsehauftritt wie bei Wetten dass, Nur die Liebe zählt, ZDF Hitparade, Harald Schmidt Late night Show und vieles vieles mehr
hat sie in ihrer aktiven Karriere getanzt. 1998 kam sie dann mit ihrem Mann in den schönen Westerwald, nach Wölmersen an die Bibelschule und hat
dort promt die christlichen Cheerleader gegründet.

2003 haben wir uns selbstständig gemacht und unseren eigenen Verein, den CVJM American Sports Club e.V., gegründet. Der Hauptfokus lag schon immer auf Teambuilding. Nach dem Motto „Building people, before building pyramids“ haben wir die letzten 19 Jahre unsere „Arbeit“ gemacht. Als CVJM (Christlicher Verein junger Menschen), war es uns natürlich sehr wichtig den christlichen Glauben zu fördern. Kurze Andachten und Gebet gehörten zu unserem Training und auch zu den Auftritten dazu. Werte wie Zuverlässigkeit, treue, aufeinander verlassen und auch aufpassen, Disziplin, Ehrlichkeit und Verantwortungsgefühl sind ebenfalls wichtige Bestandteile bei uns. Wir haben bestimmte Stuntgroups mit je 5 Mädels (und mittlerweile auch Jungs). Wenn da eine Person fehlt, weil sie keinen Bock hat, oder lieber etwas anderes macht, kann die ganze Gruppe nicht ordentlich trainieren. Das lernen die Kinder auch sehr schnell. Es ist schön zu sehen, wie sie sich entwickeln, wie auch kleine 7jährige schon sehen, wie wichtig es ist das man nur etwas erreichen kann, wenn man regelmäßig und hart zusammen trainiert und wie wichtig die Teamkameraden sind. Wie wichtig es ist an einem Strang zu ziehen und was man dann  als Team alles erreichen kann. Harte Arbeit, viel Schweiß und auch manche Kullertränchen (sind halt Mädchen) zahlen sich aus.

Unsere Teams sind in den letzten Jahren schon über 8x Deutscher Meister geworden und zahlreiche Landesmeistertitel haben sie auch bekommen. Sie waren bei sehr vielen Europa und Weltmeisterschaften dabei. Das sind wundervolle Erlebnisse von denen sie ihr ganzes Leben profitieren und erzählen werden. Das Gefühl hart gearbeitet zu haben, blaue Flecken und manche Kratzer vom Training zu haben, dann die Meisterschaftsmatte betritt und gar nicht mehr klar denken kann. Der Mund ist trocken, der Puls rast und dann geht die Musik an. Alles wird ganz mechanisch erledigt, hat man es doch gut 1000 x beim training geübt. Der Moment wenn der letzte Achter vorbei ist, die Musik beendet ist und man sich glücklich um den Hals fällt. Das Gefühl, wenn man bei der Siegerehrung sitzt und die Teams werden von hinter aufgezählt, dein Name war noch nicht dabei. Dann wird Platz 2 genannt und es ist nicht dein Team, sondern dein größter Konkurrent aufgezählt wird. DU bist Meister!!! Dieses Gefühl ist absolut einmalig und läßt sich durch nichts beschreiben oder nachmachen. Das muss man einfach erleben. Die Heavenlys hatten viele solcher Momente und sie wurden nicht eintönig oder langweilig, sondern jeder einzelne von ihnen war mega fantastisch. Manches Training wurden die Coaches für ihre Strenge verflucht, aber in dem Moment ist man einfach nur dankbar. Denn ohne diese Disziplin, ohne das harte Training und ohne Durchhaltevermögen schafft man es nicht nach ganz oben.
Nebenbei werden noch zahlreiche Auftritte gemacht.

Bei Stadtfesten, bei Firmenjubiläen, bei Schützenfesten, beim Autohaus um die Ecke, oder aber auch ganz große, wie die Eröffnung der Miss Germany Wahlen in Rust, oder beim Moto GP am Sachsenring. Die Heavenly Force Dancers haben eine super abwechslungsreiche Show, die jung und alt begeistern.

Seit 2014 stehen die Damen auch beim American Football Team der Westerwald GIBORIM an der Sideline und heizen dem Publikum mächtig ein. Sie haben eine tolle Show und sind von der Sideline nicht mehr wegzudenken. Tanja Hermanns war selber jahrelang Tänzerin des NFL Europe Team Düsseldorf Rhine Fire und weiß genau was es heißt ein Profi Sideline Team zu haben. Perfektes Outfit, Styling, Make up und Benehmen gehören genau so dazu wie die Tänze und  die Anfeuerung. „Unsere Mädels könnten bei jeden NFL Cheerleaderteam“ mitmachen. Sie sind 1A Cheerleader“ So Coach Hermanns. Das bestätigen auch die vielen Fans und Fotografen, die teilweise nur wegen den Mädels ins Stadion fahren.

Jetzt geht es allerdings ins neue Jahr. Zu dem Zweck werden neue Cheerleader, in allen Altersgruppen gesucht. Der perfekte Zeitpunkt um einzusteigen ist das Tryout, oder Probetraining. Hier lohnt es sich einfach mal vorbei zu kommen. Man brauch auch keine Angst zu haben dass man zu schlecht ist, oder keine Ausstrahlung hat. Die Mädchen müssen einfach nur Spaß am Tanzen haben, es gerne machen. Die Koordination, die Ausstrahlung, das einzutrainieren ist später der Job des Coaches.

Bei den Seniors hat seit Januar 2017 Kristian Werner als Choreographin und Headcoach das Zepter in der Hand. Tanja Hermanns hat nach 18 Jahren die Mädels an einen würdigen Nachfolger abgegeben. Kristina hat einen sehr Hip Hopigen Stil eingebracht, den die Mädels total lieben. Sie ist eine strenge aber auch super liebe Trainerin, die immer ein offenes Ohr für ihre Mädels hat. Sie ist sehr perfektionistisch und achtet darauf
das bei den Mädels alles stimmt. Sie bei Auftritten professionell und ordentlich auftreten, sie top gestylt sind und die Tanzschritte richtig sitzen. Sie ist ein toller Coach und eine absolut megatolle Nachfolgerin für Tanja. Die Seniors haben neben ihrer Sideline auch zahlreiche Auftritte. In diesem Jahr sind sie mit den Footballspieler und den Auftritten über 40mal unterwegs. Das hört sich echt viel an, aber die Mädels lieben es. Und wer nicht mit kann, weil sie arbeiten muss, das ist dann auch kein Problem,
die Arbeit geht immer vor. 😉

Sabrina Stein hat seit 2013 die Peewees trainiert. Im Januar 2018 ist sie mit ihrem kompletten Team eine Altersstufe höher gestiegen und sind jetzt als Junior Cheer (11-15 Jahre) unterwegs. Sie hat ein tolles Team und sie liebt ihren Trainerjob und ihre Mädels total. Coach Bini, wie sie liebevoll von ihren Mädels genannt wird ist immer für ihre Mädels da und unternimmt auch vieles mit ihrem Kindern. Sie ist wirklich ein Glücksgriff. Sie tanzen und turnen, aber der Fokus liegt auf den Hebefiguren und Pyramiden. Immer höher und schneller sind die Aufbauten und Übergänge. Aber die Kids lieben es. Seit diesem Sommer wird Sabrina noch von Kristina Stohler unterstütz, die nach vielen Jahren Cheerleading und einer Ausbildungspause, jetzt wieder einsteigt. Dieses mal als Coach, statt als Cheerleader.

Melina Werner, Aga Kopiezt und Hestia Sauerbrey sind die neuen / alten Coaches für die Junior Dancers (11-15 Jahre). Aga und Hestia haben früher schon einmal die Junior Dancers trainiert. Jetzt ist Milina der neue Chef und sie wird von Aga und Hestia im Dance Technik Bereich unterstützt. Milina ist ein total verrücktes Huhn, mit der man immer viel lachen und rumblödeln kann. Ihr neuer Fokus wird auf Hip Hop liegen. Coole Tanzschritte, Jumps und tolle Technik. Aber auch Balletttechnik, für die Körperspannung und Flexibilität werden eintrainiert.  Sie freut sich sehr über hoffentlich viel Zuwachs und vielen neuen Mädels, die sich freuen bei den Heavenlys zu tanzen. Dieses Team wird gerade ganz neu gegründet, hier freuen wir uns besonders über viele neue Mädels und gerne auch Jungs.

Tanja Hermanns übernimmt wieder die Peewees (5-11 Jahre). Sie wird jetzt unterstützt von Elvira Schleiger und Lisa Smid. Die Peewees werden in zwei Bereichen gefördert. Im Bereich Cheer (turnen, Springen, Hebefiguren und Pyramiden) sowie Dance (Ballettechnik, Dehnen, Spagat und Dance Sprünge). Hier wird alles sehr spielerisch, aber auch schon mit Disziplin beigebracht. Die Mädels möchten ja auch gerne zur Meisterschaft gehen und da zählt nicht der Niedlichkeitsfaktor, sondern nur das Können. Die Mädels und Jungs werden hier auch schon vorbereitet sich später zwischen den zwei Junior Teams entscheiden zu können, wenn sie vom Alter her aufsteigen. Möchten sie lieber tanzen, oder lieber Cheern? Das ist dann ganz ihnen überlassen, wenn es dann so weit ist. Sie machen auch den ein oder anderen Auftritt in Altenkirchen und Umgebung und sind immer das
Highlight auf jeder Veranstaltung. Hier zählt nämlich oft nur der Niedlichkeitsfaktor.

Möchtet ihr gerne mitmachen? Den Verein unterstützen? Die Mädels für einen Auftritt buchen? Kein Problem, dann meldet euch unter 0171-9 32 30 76, oder unter info@heavenlyforce.de

Weitere Infos über die Heavenlys gibt es auf der Homepage unter www.heavenlyforce.de oder im Facebook.

Heavenly Force Cheerleader Tryout Zeiten

Das Probetraining ist für alle Gruppen in der Erich Kästner Turnhalle in Altenkirchen.

03. August 2018
Senior Dancer (ab 16 Jahren)
18:30-21:30 Uhr
Erich-Kästner Turnhalle

07. September 2018
Junior Dancers (11-15 Jährige)
18:30-20:30 Uhr
Erich-Kästner Turnhalle

20. September 2018
Peewees (5-11 Jährige)
16:00-18:00 Uhr
Erich-Kästner Turnhalle

(Text & Bild: Heavenly Force Cheerleader)

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar