Informationsveranstaltung zum Gewerbegebiet Leuscheid-Nord

Quelle: Google Maps

Quelle: Google Maps

Bereits am 12.12.2011 hat der Rat der Gemeinde Windeck das ca. 8 ha große Gebiet in Leuscheid-Nord zur weiteren Nutzung als Gewerbegebiet ausgewiesen und somit die 18. Änderung des Flächennutzungsplans der Gemeinde Windeck beschlossen.

Wie bereits vor Kurzem berichtet, stößt dieser Beschluss, vor allem bei Leuscheider Bürgern, nicht gerade auf Gegenliebe und es hat sich eine Bürgerinitiative gegen des geplante Gewerbegebiet gegründet.

Aufgrund dessen findet am Donnerstag den 16.05.2013 um 18 Uhr eine Informationsveranstaltung in der Begegnungsstätte in Leuscheid (Weyerbuscher Str. 47) statt. Betroffenen Bürgern wird hiermit die Möglichkeit gegeben, frühzeitig Bedenken und Anregungen zu den geplanten Maßnahmen zu äußern.

Zusätzlich können die Ergebnisse der bisherigen Planung in der Zeit vom 13.05. bis 13.06.2013 im Rathaus der Gemeinde Windeck im Verwaltungsgebäude II in Zimmer 35 während folgender Zeiten eingesehen werden:
Mo – Fr: 8:30 Uhr bis 12:30 Uhr
Do zusätzlich: 13:30 Uhr bis 17:00 Uhr

Weiteres Gewerbegebiet in Windeck?
Wenn ja, wo?

Ergebnisse der Umfrage

Loading ... Loading ...
Empfohlene Beiträge:

  4 Kommentare:

  1. manuela
    15. Mai 2013 um 18:40 Uhr

    Thema Gewerbegebiet in Leuscheid! Ich bin selber aus Leuscheid ubd wohne auch hier! Ich weiß gar nicht warum und sich so aufregen! kann für Leuscheid doch nur positiv sein hier gibt es nix was wirklich sehenswert ist und wenn hier mal ein Geschäft is wo man nich vergammelte ware bekommt oder Apotheken preise bezahlen muß wär das alles von vorteil!
    Sonst muss man bis Rosbach oder Altenkirchen und nicht jeder kommt früh heim zum Einkaufen also recht anstrengend dann noch schnell dahin fahren oder hier hin fahren und noch schnell Sachen besorgen! Zu anderem gibt es hier kein Bus der einen hier noch irgendwo hin bringt und ein Auto hat auch nicht jeder! Also für die Älteren Menschen hier doch einfach Perfekt wenn es hier mal sowas geben würde! Und die jetzt dagegen sind sind die ersten die es benutzen! Ich bin dafür manche müssen zu ihrem glück gezwungen werden!

    • Steven
      15. Mai 2013 um 20:07 Uhr

      Gewerbegebiet heißt leider nicht unbedingt Discounter- / Super-Märkte.
      Dort können und werden sich wenn wahrscheinlich eher industrielle Gewerbe ansiedeln wie es im Maueler Feld der Fall ist.
      Aber wir werden sehen…

  2. Kalle
    29. Mai 2013 um 09:59 Uhr

    Stevens Einwand stimmt. Entgegen der Meinung von Manuela, regen sich auch keine Personen auf. Sondern Leuscheider und Windecker stellen sich die Frage, ob dieser vom Rat vorgeschlagene Standort ein richtiger Ort für ein komplett neues Gewerbegebiet ist?! Die Kommune, die Politik, noch die Gegner haben bisher von Geschäften gesprochen. Wer sich bei der Kommune oder beim Rat informiert, wird hören, das Handel nicht vorgesehen ist. Zum Einkaufen wird man weiter nach Rosbach oder Altenkirchen fahren müssen. Es geht um die Fragen, ob es sinnvoll ist, weiteres Geld für einen neuen Standort auszugeben, zumal bereits viel Geld in andere Orte investiert wurde, die jetzt aber keine Rolle mehr spielen. Ob die K 7 wirklich eine Verkehrsverbindung ist, die dem Siegtal eine Verkehrsentlastung beschert, ist zu bezweifeln. Denn der Handel verbleibt unverändert im Siegtal. Ist überhaupt mal geprüft worden, welche Verkehrsanbindungen die LKWs nutzen, die bereits das Maueler Feld an- oder abfahren? Der, der die K 7 häufig nutzt, hat schon festgestellt, dass hier selten Lieferungs-LKWs unterwegs sind. Wer sich informieren will, sollte ruhig mal den Internetauftritt der Bürgerinitiative für Leuscheid unter http://www.bi-leuscheid.de besuchen, egal ob man Befürworter oder Gegner ist.

  3. Carmen
    2. Juni 2013 um 16:19 Uhr

    Hab bei der Umfrage mit “nein, nicht nötig” gestimmt. Der Aufruf ist etwas widersprüchlich, da nur Leuscheid-Nord ein neues oder weiteres Gewerbegebiet ist. Das Gewerbegebiet Leuscheid-Süd könnte gewiss noch etwas erweitert werden. Die Wiederbelebung der Industriebrachen in Schladern und Rosbach ist ebenfalls wünschenswert. In Dattenfeld sollen erschlossene Gewerbegebietsflächen aufgegeben werden, damit Leuscheid-Nord genehmigt wird. Bereits investierte Gelder gehen unwiderruflich verloren und neues Geld muss für Rückbau und für die neue Erschließung von Leuscheid-Nord in die Hand genommen werden. Dies halte ich für unvernünftig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.