Jugendliche Randalierer am Herchener Bahnhof in Gewahrsam genommen

Von Zeugen ist die Eitorfer Polizei am Montag (12.09.2016) gegen 22.45 Uhr zum Bahnhof Herchen gerufen worden, weil zwei Jugendliche zunächst einen Feuerlöscher aus der S-Bahn von Au nach Köln gestohlen hatten und nun am Bahnsteig auf einen abgestellten Motorroller einschlugen.

Polizei 2

Am Bahnsteig trafen die Beamten auf einen 16-jährigen Windecker und einen 19-jährigen Eitorfer. Die beiden jungen Männer hatten versucht, den zuvor entwendeten Feuerlöscher auf dem Bahnsteig zu entleeren. Eine Begleiterin hatte sie jedoch daran gehindert. Anschließend gingen die alkoholisierten Jugendlichen zu einem geparkten Motorroller und schlugen mehrfach dagegen. Ob am Zweirad ein Schaden entstanden ist, konnte vor Ort nicht festgestellt werden. Die Eltern des 16-Jährigen wurden informierten und holten ihren Filius am Bahnhof ab. Der 19-jährige Eitorfer zeigte sich gegenüber den Polizisten völlig uneinsichtig und zunehmend aggressiv. Als die Beamten ihn zur Verhinderung von weiteren Straftaten in Gewahrsam nahmen, versuchte der Eitorfer die Polizisten mit Kopfstößen zu verletzen. Die Beamten konnten dies unterbinden, verletzt wurden sie nicht.

Auf dem Weg zur Polizeiwache beleidigte der junge Mann die Streifenwagenbesatzung fortwährend; unter anderem stieß er auch sexuelle Beschimpfungen aus. Ein Bereitschaftsarzt entnahm dem 19-Jährigen eine Blutprobe, er hatte zuvor beim Alkoholtest einen Wert von 1,5 Promille gepustet.

Die Nacht verbrachte der junge Mann in der Zelle der Polizeiwache Eitorf. Zusammen mit seinem 16-jährigen Begleiter wird sich der Eitorfer vor Gericht für den Diebstahl des Feuerlöschers und die Sachbeschädigung an dem Motorroller verantworten müssen. Für den Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte muss der 18-Jährige allein gerade stehen.

Quelle: presseportal.de

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar