Lesung mit Musik im Kulturhaus

Hamm – Ein toller Abend mit Literatur und Musik erwartet die Besucher am Samstag, 20. November, ab 19:30 Uhr im Kulturhaus in Hamm. Dort werden die beiden Westerwälder Autorinnen Sonja Roos und Michaela Abresch ihre neuesten Bücher vorstellen.

Sonja Roos, 1974 geboren, wuchs im Kreis Altenkirchen auf. Sie studierte Germanistik und Anglistik und arbeitet seit 20 Jahren als Redakteurin bei der Rhein-Zeitung. Sonja Roos ist verheiratet, hat drei Töchter und einen Hund. „Der Windhof“ ist ihr zweiter Roman. Er ist in diesem Sommer im Goldmann Verlag erschienen und spielt im Westerwald.

Michaela Abresch, geboren 1965, ist ebenfalls im Westerwald zu Hause. Sie ist verheiratet, hat zwei erwachsene Söhne, und ist tätig in der pflegerischen Beratung einer Einrichtung der Behindertenhilfe. Neben Kurzgeschichten in verschiedenen Anthologien hat sie mehrere Romane im Acabus-Verlag veröffentlicht, zuletzt 2020 „All die ungelebten Leben“, aus dem sie an diesem Abend lesen wird.

Umrahmt wird die Lesung der beiden Autorinnen von Musik auf einem ungewöhnlichen Instrument, dem Hang. Der Westerwälder Musiker Uwe Wagner hat sich mit dem Hang ein ungewöhnliches Percussioninstrument ausgesucht, dessen Klänge dem literarischen Event den richtigen Rahmen geben.

Die Lesung findet statt von 19 bis 21 Uhr. Ticketpreis 12 €. Die Plätze sind auf 50 begrenzt, eine Voranmeldung ist daher erforderlich, bezahlt wird an der Abendkasse.

Anmeldung ist unter 02682 969789 oder kulturhaus@hamm-sieg.de möglich.

(Text & Bild: VG Hamm)

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.