Matthias Ennenbach ist „BDK-Mensch des Jahres 2016“

Eine Auszeichnung, die nur den wenigsten Karnevalisten zu Teil wird, erhielt der Bezirksvorsitzende des Regionalverbandes Rhein Karneval (BDK). Der 37jährige Matthias Ennenbach aus Eitorf ist ein Vollblut Karnevalist und in der Karnevalsszene weit über die Bezirksgrenzen bestens bekannt. Er vertritt die Vereine der „Oberen Sieg“ (Bezirk 9) und des Landkreises Altenkirchen (Bezirk 12). 2012 wurde er Bezirksvertreter und übernahm 2013 den Vorsitz und hat „seinen“ Bezirk von einst 15 Mitgliedsvereinen auf über 40 Gruppierungen neu auf und ausgebaut. Selbstredend dass er im Dachverband aktiv ist und für sein Engagement am 09.02.2017 in Burg Wissem die einmal jährlich in den bundesweiten Konventen verliehene Auszeichnung nach einstimmigem Vorstandsbeschluss aus den Händen von Petra Müller,
Vorsitzende der BDK Jugend.

(v.l.n.r) Klaus-Ludwig Fess (BDK-Präsident), Matthias Ennenbach, Petra Müller (Vorsitzende BDK-Jugend)

Diese Auszeichnung ist umso beachtlicher, wenn man bedenkt, dass im BDK immerhin 2,6 Millionen (darunter 700.000 Jugendliche) Karnevalisten/innen in 5.200 Vereinen organisiert sind.

Matthias ist nicht nur der Sitzungspräsident und Jugendwart der
KG Rot-Weiß Herchen 1994 e.V., sondern war Gründungsmitglied der RSE Jugend. Er ist Leiter des Arbeitskreises Närrische Blutspende“ und versieht auch an den Karnevalstagen als ehrenamtlicher DRK’ler regelmäßig seinen Dienst.

(Text & Bild: BDK)

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.