Neujahrsempfang: Vielfalt und Vernetzung der Windecker Unternehmer und Freiberufler im Mittelpunkt

Über 100 Gäste folgten am 08.01.2020 der Einladung zum 1. Neujahrsempfang der Windecker Unternehmer und Freiberufler in das Besucherzentrum kabelmetal in Windeck Schladern.

Als Gastgeberin begrüßte Bürgermeisterin Alexandra Gauß Landrat Sebastian Schuster und CDU-Landtagsabgeordneten Björn Franken, Hauptgeschäftsführer der IHK Bonn Rhein-Sieg Dr. Hubertus Hille und Kreiswirtschaftsförderer Dr. Hermann Tengler sowie die führenden Vertreter der Regionalbanken.

Einen besonderen Dank richtete sie an die zahlreich erschienenen Windecker Unternehmer und Freiberufler aus den verschiedensten Branchen sowie an Vertreter und Ansprechpartner aus Politik, Verwaltung, Finanzen und Kultur, die sich die Zeit nahmen, um im gemeinsamen Austausch Ideen und Anregungen zu finden, die den Wirtschaftsstandort ‚Windeck´ stärken und weiter entwickeln.

Der Empfang stand ganz im Focus der Unternehmer und Freiberufler, die in einem drei-minütigen Stand-UP sich und ihre Geschäftstätigkeit vorstellen konnten. Die Teilnehmer nutzten diese Möglichkeit der Präsentation, so dass Einblicke in Tätigkeiten des produzierenden Gewerbes, des Groß- und Einzelhandels, der Landwirtschaft, der Bildung und Kultur sowie Gesundheit und Tourismus gewährt wurden. Die fünfzehn Minuten lange Pause wurde rege genutzt, um bei Kaffee, Sekt und einem Imbiss, persönlich ins Gespräch zu kommen, gewonnene Eindrücke zu vertiefen und Erfahrungen auszutauschen.

Das lockere und ungezwungene Format dieser Veranstaltung wurde durchweg als sehr positiv empfunden. Erstaunt über die Vielfalt der in Windeck angebotenen, gewerblichen Leistungen ist der Wunsch auf Wiederholung geäußert worden. Ferner besteht Interesse daran, den Veranstaltungsort in Windecker Betriebe zu verlegen und somit einen ‚Blick hinter die Kulisse´ zu gewähren.

Als ein Thema für weitere Veranstaltungen der Wirtschaftsförderung wurde angeregt, sich mit der Frage auseinanderzusetzen, wie kann „Windeck“ als Marke vermarktet werden? Darunter können Akteure aus den verschiedensten Bereichen (Tourismus, Kultur, Dienstleistung, Handel etc.) eingebunden werden.

Im Sinne einer besseren Vernetzung ist auf Wunsch aller Teilnehmer unter wifoe-windeck.de/veranstaltungen eine Liste der anwesenden Betriebe und Freiberufler hinterlegt. Bei Änderungs- oder Ergänzungswünschen stehen die Mitarbeiter aus dem Sachbereich Wirtschaftsförderung, Tel. 02292/601-136 oder 601-152 gerne als Ansprechpartner zur Verfügung.

(Text & Bild: Gemeinde Windeck)

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar