Pepe Rahl gewinnt den Mountainbike 30km Kurz-Marathon in Rhens

Pracht-Niederhausen – Was als harte Trainingseinheit gedacht war und der unmittelbaren Vorbereitung auf die Deutschen MTB-Meisterschaften im CrossCountry diente, endete mit einem knappen, aber glücklichen Sieg für den U17 Mountainbiker Pepe Rahl aus Neitersen, der für die SG Niederhausen-Birkenbeul startet.

Pepe Rahl (3047) gewann in seiner neuen Rennkleidung den 16.CANYON Rhein Hunsrück MTB Marathon über 30km in  Rhens am Rhein

Pepe Rahl (3047) gewann in seiner neuen Rennkleidung den 16.CANYON Rhein Hunsrück MTB Marathon über 30km in Rhens am Rhein

Um punkt 11:00 Uhr starteten 380 Teilnehmer aller Altersklassen auf dem mittelalterlichen Marktplatz im Herzen des idyllischen Rhens am Rhein zum 16. CANYON Rhein Hunsrück Kurz-Marathon (www.mtb-rhens.de) über 30 Kilometer. Pepe hatte sich ganz vorne an der Startlinie eingereiht und ist direkt das hohe Anfangstempo einer ca. 12-köpfigen Spitzengruppe mitgegangen. Er hatte sich das Höhenprofil auf den Rahmen geklebt und wusste, dass die finalen 5 Kilometer fast nur noch talwärts gingen.

Man musste also auf den 700 Höhenmetern durch die Bopparder-Weinberge zuvor seine Konkurrenten kontrollieren, wollte man um den Sieg mitkämpfen. Verwirrung stiftete die Streckenzusammenführung der Kurz- (30 km), Mittel- (50 km) und Langdistanz (80km), ca. 3 km vor dem Ziel. Ohne sich darüber bewusst zu sein, dass er in Führung auf der Kurzstrecke lag, ging Pepe in die letzte Abfahrt. Hier wehrte er noch den Angriff eines Senioren2-Fahrers ab und überquerte nach 1:11:05 Std. die Ziellinie.

Erst nachdem der Rennsprecher Rücksprache mit der Zeitnahme gehalten hatte, war klar, dass Pepe Rahl allen ein Schnippchen geschlagen hatte und als Teilnehmer der jüngsten Altersklasse das Gesamtklassement der Kurzstrecke gewonnen hatte!

Am kommenden Sonntag steht für Pepe Rahl ein CC-Rennen im Rahmen des NRW-Cups in Haltern am See auf dem Plan und am 19. und 20.Juni folgt mit den Deutschen MTB-Meisterschaften in Saalhausen einer der Saisonhöhepunkte.

(Text und Foto: Karl-Peter Schabernack)

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.