Regionale2030: Rosbacher Rathausstr. wird Fußgängerzone

Rosbach – Wie während der letzten Ratssitzung einstimmig beschlossen, erfolgt im Rahmen der Regionale2030 die Umgestaltung der Rathausstraße in Rosbach. Geplant ist unter anderem eine Fußgängerzone beginnend ab Einmündung „Hurster Straße“ bis Einmündung „Alte Dorfstraße“.

Bild: Google Maps

Zudem ist eine neue Umgehungsstraße im Westen zwischen Rathausstraße und Siegpromenade geplant. Ziel ist es nicht nur den Ortskern attraktiver zu gestalten, sondern auch die Abgasbelastung im Ort deutlich zu senken.

Mit den Baumaßnahmen beauftragt wurde die Firma „Tief+Lang GmbH“, die auch bereits für die Umgestaltung der Hauptstraße in Dattenfeld beauftragt wurde. Begonnen werden könne, sobald die Maßnahmen in Dattenfeld abgeschlossen seien. Frühestens jedoch am 1. April 2022, so Geschäftsführer Collodi gegenüber unserer Redaktion.

Die Kosten für dieses Projekt belaufen sich auf rund 2,2 Millionen Euro und werden zu 90% vom Land getragen.

April April

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar