Rettungshubschraubereinsatz nach Sturz eines Motorradfahrers auf Schladernring (B 256)

Ansprechbar, aber mit schweren Verletzungen, ist ein 26-jähriger Motorradfahrer aus Altenkirchen nach einem Sturz auf der Bundesstraße 256 (B256) ins Krankenhaus gebracht worden.

Der Fahrer war am Montagnachmittag (04.10.2021) mit seiner erst wenige Monate alten Aprilia auf der B256 zwischen Schladern und Waldbröl in Fahrtrichtung Waldbröl unterwegs. Gegen 18.15 Uhr durchfuhr er eine langgezogene Rechtskurve, verlor die Kontrolle über das Motorrad und stürzte. Er verletzte sich schwer und sein Krad landete in der Böschung neben der Fahrbahn.

Ob der Altenkirchener schneller als die erlaubten 70 km/h gefahren war oder ein, wie von ihm behauptet, technischer Defekt am Gasgriff vorlag, werden die weiteren Ermittlungen und Untersuchungen zeigen. Die Aprilia wurde zur Beweissicherung von der Polizei sichergestellt.

Der Verkehr wurde während der Unfallaufnahme bis 19.45 Uhr einseitig an der Unfallstelle vorbei geführt. 

Quelle: presseportal.de

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar