Backesfest in Windeck-Hoppengarten mit einem Hauch von Oktoberfest und Kirmes ein toller Erfolg

Heinz Henkel und sein Sohn Sven hatten im historischen Backes von 1905 alle Hände voll zu tun, die Besucher mit Brot zu versorgen. Kirmesrummel und Bewirtung auf dem Vorplatz des Bürgerhauses mit musikalischem Ständchen und  vielen gut gelaunten Gästen. Erlös des Festes von Bürgerverein und Singgemeinschaft kommt in diesem Jahr der Singgemeinschaft zu Gute .

Das Backesfest in Windeck-Hoppengarten an der Sieg veranstalteten der Bürgerverein und die Singgemeinschaft MGV Sängerkreis Hoppengarten nach der Corona-Pause auch in diesem Jahr gemeinsam. Auf dem Vorplatz am Bürgerhaus im idyllischen Kapellendorf an der Sieg konnten der Vorsitzenden des Bürgervereins, Marko Röhrig und der Vorsitzende der Singgemeinschaft, Friedbert Röhrig, am Tag der Deutschen Einheit eine Vielzahl von Hoppengartener Gästen und Besuchern aus der näheren und weiteren Umgebung begrüßen. Eines zeigte die Veranstaltung nachdrücklich: alle sehnen sich nach der langen Auszeit wegen Corona,  zu feiern oder einfach wieder einmal miteinander zu plauschen.

Das Backesfest 2021 hatte einen Hauch von Oktoberfest mit Kirmesrummel.  Die Veranstaltung bot so  etwas für Erwachsene und Kids. Leider musste in diesem Jahr die Fahrt  mit der Traktor-Eisenbahn durchs Dorf  für die Kinder ausfallen. Stattdessen konnten sich die Kleinen auf einem Karussell vergnügen. Am Getränkestand und den Imbiss-Pavillons wurden alle mit Getränken und Speisen versorgt. Es gab u.a. Reibekuchen und Gegrilltes und im Bürgerhaus wurde auch unter Wahrung der aktuellen Corona-Regeln Kaffee und selbstgebackener Kuchen zum Verzehr angeboten.  Im Mittelpunkt des Geschehens stand auch das in der Nähe befindliche historische Backhaus von 1905 auf dem Anwesen der Familie Henkel. Heinz Henkel und sein Sohn Sven informierten Interessierte über das Backen und hatten alle Hände voll zu tun, Besucher/innen mit im Ofen gebackenem frischen Brot zu versorgen. Der Brotteig bestand aus einer Mischung von 70 % Weizen und 30 % Roggen. Während eines Backvorganges wurden bis zu 37 Brote gebacken.

Das Backes der Henkels wird  hobbymäßig  und im Lauf des Jahres überwiegend in der Winterzeit betrieben. Am Nachmittag des Backesfestes gab es zur Unterhaltung aller Gäste  ein musikalisches Ständchen der Singgemeinschaft unter Leitung ihres Dirigenten Markus Wolters. Wolters spielte auch  auf seinem Akkordeon. Die Besucher sangen mit und geschunktelt wurde. ebenfalls . Ein  kleiner Regenguß wärend der Veranstaltung tat der Stimmung keinen Abbruch. Am Abend fand das besondere Backesfest, dessen Erlös in diesem Jahr ausschließlich der Singemeinschaft zukommt , seinen Ausklang. „Auf Wiedersehen und vielen Dank an alle, die zum guten Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben!

(Text & Bild: Erwin Höller)

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar