TuS Tanzfabrik: Tanzende Kita / Tanzende Sausewinde

Die Kita Sausewind feierte ihr alljährliches Lichterfest und die TuS-Tanzfabrik war dabei

Das Förderprogramm „1000 x 1000“ des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW und dem Landessportbund NRW machte nun schon zum zweiten Mal ein ganz besonderes Projekt möglich: „Tanzfabrik meets Sausewind 2.0“ war eines der eingereichten Konzepte, die vom KreisSportBund Rhein-Sieg ausgewählt wurden, um das Engagement von Sportvereinen im Ganztag der Schulen und Kindertageseinrichtungen zu fördern. So kam Tanzlehrerin Aube Bentele in die Kita Sausewind in Schladern, um den Kindern die Freude am Tanzen ganz spielerisch zu vermitteln. Mithilfe des französischen Kinderbuches „Ce soir sur la lune“ (Heute Abend auf dem Mond) von Sarah-Marie Labrosse und der dazu passenden Musik ertanzten und entdeckten die kleinen Tänzerinnen und Tänzer jede Woche eine neue Geschichte: mal tanzten sie mit den Nordlichtern, ein andermal besuchten sie die Mondfee und den Prinzen. Auf dem Lichterfest der Kita führten die Kinder dann zwei extra für diesen Anlass einstudierte Tänze vor.

Die Fenster der Kita Sausewind waren an diesem Freitag, dem 10. November, mit bunten Windlichtern geschmückt und eine Feuerschale spendete knisternde Wärme. Glücklicherweise hatte auch der Regen etwas nachgelassen, so dass Kinder, Eltern, Großeltern und Erzieherinnen der Kita Sausewind gemeinsam ihr Lichterfest feiern konnten. Das Lichterfest ist mittlerweile zu einem festen Bestandteil im Jahreszyklus der Kita Sausewind geworden. Für die Sausewind-Kinder besteht so die Möglichkeit Sankt Martin, neben den großen Umzügen, in kleinem Rahmen und in aller Ruhe zu feiern.

Alle Kinder hatten ihre gebastelten Laternen mitgebracht und präsentierten diese stolz. Gemeinsam wurden Sankt Martins-Lieder gesungen, musikalisch unterstützt von Valentin Mickus und Peter Jirzik auf dem Saxophon. Anschließend führten die Kinder die eingeübten Tänze vor. Die Kinder tanzten aber nicht nur, sondern sangen die Lieder auch mit, denn Susanne Löfgren hatte mit den Kindern das Lied dazu eingeübt. Und so klopften sich die  Kindern auf ihr Bäuche, reckten die Arme in die Höhe, drehten sich im Kreis und sangen dazu: „Ich will eine kleine Sonne sein und tanzen durch die Welt. Bin ganz schön froh, dass ich so fröhlich bin – Oh wie mir das gefällt. Und wenn‘s mal dunkel ist, mal dunkel ist, dann wird es  wieder hell, weil ich doch die kleine Sonne bin, sorg ich dafür ganz schnell.“ Und so wie die Kinder dazu strahlten, konnte man das wirklich auch glauben. Im Anschluss stärkten heiße Würstchen die Tänzer und natürlich die Zuschauer und die kalten Hände konnten an einer Tasse Kakao oder Glühwein gewärmt werden.

Die TuS-Tanzfabrik bedankt sich ganz herzlich bei der Kita Sausewind in Schladern für die tolle Zusammenarbeit, so dass „Tanzfabrik meets Sausewind“ überhaupt erst möglich war. Wir hoffen, dass wir in Zukunft noch einmal ein gemeinsames Projekt starten können! Infos zum Kindertanz und zu weiteren Kursen unter: www.tus-1913-schladern.de.

(Text & Bild: TuS Schladern)

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.