Senioren der Ortsgemeinde Pracht im Wildpark in Bad Marienberg

Die Ortsgemeinde führte für ihre Senioren die 26. Veranstaltung in Folge durch. Der Ortsbürgermeister Udo Seidler kündigte den 76 mitgereisten Senioren bei seiner Begrüßung eine Fahrt nach Bad Marienberg an. Nachdem die Teilnehmer aus Ortsteilen Pracht, Niederhausen, Wickhausen, Bitzbruch und Flemmershof in den Bussen der Bustouristik Marenbach Platz genommen hatten, führte die Fahrt über Altenkirchen Richtung Bad Marienberg.

Die Senioren._. (17)

Bevor man jedoch zum Wildpark fuhr, machte man Station im Stöffel Park in Enspel.
Hier wurde den Teilnehmer unter der Führung von ehemaligen Mitarbeitern des Basaltwerkes der „Weg des Basaltes“ dargestellt. Neben den vielen Ausstellungshallen wurde auch der Steinbrucherlebnisgarten durchwandert und die Geschichte des Basaltes wurde lebendig.
Die Kaffeetafel war im traditionellen „Kohlenschuppen“ vorbereitet, wo man sich von den vielen Eindrücken bei Kaffee und Kuchen erholen konnte.

Weiter ging es dann zum Wildpark nach Bad Marienberg. Hier wurde die Reisegruppe bereits von dem Falkner Herrn Hengstermann erwartet, der zunächst seine Vögel vorstellte. Auch hatte er in seinen Käfigen einige Frettchen, die besonders bewundert wurden. Bei der anschließenden Flugschau kamen Bussarde und Falken zum Einsatz aber auch das Frettchen zum anfassen wurde vorgestellt. Bei einem Besucher ging das Frettchen im Jackenärmel auf Erkundungstour. Nach der Flugvorführung folgte ein kurzer Sparziergang durch den Wildpark zum Ausfluglokal „Steig Alm“. Dort wurde in gemütlicher Runde zu Abend gegessen.

Für viele Teilnehmer war dies der erste Besuch im Stöffel Park in Enspel und auch der erste Ausflug zum Wildpark nach Bad Marienberg.

Bevor die Heimreise angetreten wurde verteilte der erste Beigeordneter Klaus Ebach für jeden Teilnehmer ein Präsent. In Pracht angekommen waren sich alle einig, dies war einen schönen, erlebnisreicher Tag.

(Text & Bild: Udo Seidler)

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.