78-jährige Frau behindert Festnahme ihres Lebensgefährten

Da ein Haftbefehl gegen einen 48-jährigen Windecker vorlag, sollte er am Montag, 20.06.2022, festgenommen werden.

Gegen 15:00 Uhr fuhren mehrere Streifenwagen zu seinem vermuteten Aufenthaltsort in Windeck. In der Wohnung des Mannes hielt sich auch seine 78-jährige Lebensgefährtin auf. Da das Paar sich weigerte, trotz mehrmaliger Aufforderung die Tür zu öffnen, wurde ein Schlüsseldienst hinzugezogen. In der Wohnung wurde zunächst nur die 78-Jährige angetroffen. Sie gaukelte den Beamten vor, dass ihr Partner nicht in der Wohnung sei und sie auch nicht wisse, wo er sich aufhalte.

Kurze Zeit später konnte er in einer Abstellkammer, hinter mehreren Plastiksäcken und Pfandflaschen versteckt, gefunden werden. Er ließ sich widerstandslos festnehmen. Der Windecker geht nun für ein knappes Jahr wegen Körperverletzung in Haft.

Seine Freundin wurde hingegen immer aufgebrachter und versuchte, die Festnahme zu verhindern. Die Seniorin musste mit körperlicher Gewalt aufgehalten werden. Sowohl der Polizeibeamte, als auch die 78-Jährige blieben unverletzt.

Gegen die Frau wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Strafvereitelung eingeleitet.

Quelle: presseportal.de

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar