„Aktion Mundschutz“ des Herchener Seniorentreffs brachte Spenden für Spielplätze

Einer Initiative des Ü-60-Seniorentreffs des Bürger- und Verschönerungsvereins Herchen im März folgend, hatten sich vier Herchener und eine Gerressener Näherin spontan bereit erklärt unentgeltlich Mundnasenschutze herzustellen. Dank der Unterstützung des Teams von Christoph Geuß, Siegtal-Apotheke Herchen, konnten dort gegen eine freiwillige Spende „für uns Pänz“ die Mundschutze abgegeben werden.

Neben drei Einzelspenden der Seniorenheime Tannenhof (300 €) und Fabianek (100 €) sowie der Galerie Herchen (100 €) zugunsten des Herchener Spielplatzes wurden insgesamt 500 Euro als Einzelspenden für die Spielplätze in Herchen und anteilig auch für den in Gerressen (eine der Näherinnen wohnt dort) gesammelt. Die seit einigen Monaten defekte „Wackelente“ wird mit dem Betrag sicher erneuert werden können. Der Restbetrag sollte der weiteren Verbesserung des „Fliegers“ im Kurpark dienen.

Mit dem „Dankezettel“ an der Pinwand des Dorfes (Foto) dankten Nutzer der Mundschutze spontan den vier Näherinnen Sabine Grabhorn (Gerressen), Christel Monschau, Ulrike Lichius und Uschi Magera (alle Herchen). Sicher wird der Ü-60-Treff mit dem BVV Herchen (Träger der Spielplatzanlage) zusammen die Neuanschaffung(en) nach hoffentlich bald beendeter Pandemieeinschränkungen ein wenig feiern.

Im Namen des Seniorentreffs Herchen Ü-60 danken auch wir den Näherinnen und allen Beteiligten und sehen unser Projekt als ein gelungenes generationenübergreifendes Projekt an.


Dr. Wolf-Rüdiger Weisbach und Franz Kluwe

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar