Autokauf vor Führerscheinprüfung war offensichtlich zu verlockend

Am Donnerstagabend (23.04.2020) bemerkte eine Polizeistreife auf der Bundesstraße 256 (B256) in Windeck einen roten Renault Kleinwagen, der mit rund 20 km/h in Richtung Rosbach unterwegs war.

Die Beamten stoppten den Wagen und überprüften den Fahrer. Am Steuer saß der 32-jährigen Besitzer des PKW. Einen Führerschein konnte der Mann aus Windeck nicht vorzeigen, weil er sich nach eigenen Angaben noch zur Führerscheinausbildung in der Fahrschule befände.

Die Weiterfahrt mit dem Auto wurde untersagt und eine Strafanzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis gefertigt. Die Freiheit des eigenen Führerscheins ist durch diese Aktion vermutlich in weite Ferne gerückt.

Quelle: presseportal.de

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar