Blutkrebs: Die kleine Ida (1) braucht einen Lebensretter

Nur wenige Kilometer von Windeck entfernt, knapp hinter der Landesgrenze zu Rheinland-Pfalz hoffen die kleine Ida und ihre Eltern aus Wissen/Sieg auf ein Wunder. Die Einjährige ist an AML (akute myeloische Leukämie), einer Form von Blutkrebs, erkrankt. Seit Wochen kämpft das Mädchen sich durch die Chemotherapie – und doch steht fest: Ida braucht dringend einen Stammzellenspender.

Im Oktober wurde den Eltern Julian und Alena klar, dass mit ihrer kleinen Tochter etwas nicht stimmt. Sie kränkelt, wird nicht richtig gesund, stattdessen immer schwächer. Sie bekommt Flecken am ganzen Körper, schwitzt viel, weint – die Symptome klingen nicht ab und ständig kommen neue hinzu. Letztendlich ging es in die Notaufnahme, weiter nach Köln in die Uniklinik und schließlich teilten die Ärzte die katastrophale Diagnose mit: Ida hat Blutkrebs. Jetzt musste alles schnell gehen, der erste Chemoblock startete und doch stand wenig später fest, dass Ida nur durch eine Stammzellenspende gerettet werden kann.

Deswegen appellieren ihre Eltern unermüdlich an alle Menschen da draußen: „Registriert euch bei der DKMS! Ihr könnt jemandem das Leben schenken. Versetzt euch bitte selbst in die Situation! Ein Leben ohne sie ist nicht vorstellbar.“

Ida ist eine echte kleine Kämpferin. Viele Wochen verbringt sie nun schon gemeinsam mit ihren Eltern in der Kölner Uniklinik, ihr kleiner Körper kämpft mit den Nebenwirkungen der Chemotherapie. Und ihre Familie gibt die Hoffnung nicht auf, tut alles in ihrer Macht Stehende, um die Menschen aufzurütteln. Denn die Wahrscheinlichkeit, den dringend benötigten passenden Stammzellenspender zu finden, wächst mit jedem, der sich typisieren lässt.

Sich bei der DKMS zu registrieren und somit als potenzieller Spender und vielleicht auch Idas Lebensretter in Frage zu kommen, ist denkbar einfach: Über die Homepage der DKMS können Interessierte ein Registrierungsset bestellen. Zu Hause machen sie dann einen Wangenabstrich. Die so gewonnenen Gewebemerkmale werden zurück an die DKMS geschickt und schon bald ist man Teil der Spenderkartei und kann im Ernstfall Leben retten. Denn nicht nur Ida ist auf die Hilfe angewiesen, viele tausende Menschen warten derzeit auf den einen, passenden Spender.

Hier geht es zur Registrierung bei der DKMS: www.dkms.de/ida

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.