Die Gemeindewerke informieren: Photovoltaikanlage auf dem Rathausdach

In Zeiten des Klimawandels zählen bereits kleine Schritte, so dass die Gemeindewerke Windeck froh sind mit diesem Projekt den Grundstein für mögliche weitere Entwicklungen gelegt zu haben. Mit der in Kürze in Betrieb gehenden Photovoltaikanlage auf dem Dach des Rathauses in Rosbach setzten die Gemeindewerke Windeck ihr erstes Projekt im Bereich der Energieerzeugung um.

Im Zuge der Dachsanierung wurde der gemeindliche Auftrag von den Gemeindewerken um die Lieferung und Installation einer Photovoltaikanlage erweitert. Die Anlage besteht aus 30 Solarmodulen und weist auf einer Fläche von etwa 50 m² eine Leistung von neun Kilowattpeak auf. Die Arbeiten konnten nach erfolgten Preisanfragen erfreulicherweise von einem heimischen Unternehmen ausgeführt werden.

Es ist geplant, etwa 80 % der erzeugten Energie selber im Rathaus nutzen zu können. Umgekehrt können etwa 20 % des jährlichen Strombedarfs über Solarenergie gedeckt werden. Die geplante Ersparnis der Gemeinde beim Stromeinkauf kann nach Refinanzierung der Anlage den gemeindlichen Haushalt entlasten. Im Flur des Rathauses wurde ein Bildschirm installiert, auf dem die aktuelle Stromerzeugung visualisiert wird.

gez. Hamann
Betriebsleiterin

Empfohlene Beiträge:

Schreibe einen Kommentar